Inhalt der Pakete wird angepasst

Neuerung bei Aldi Talk: Handy-Tarife werden überarbeitet - es gibt eine große Änderung

+
Aldi Nord.

Kunden von Aldi Talk dürfen sich freuen: die Handy-Tarife wurden überarbeitet. Ab sofort gelten für alle Nutzer neue Konditionen. 

Mülheim an der Ruhr/Essen - Ab sofort gibt es für die Tarife aller Kunden von Aldi Talk eine Neuerung: Die in der Vergangenheit verkauften Aldi-Talk-Pakete 300 und 600 heißen künftig Paket S und Paket M. Die Allnet-Flatrate hört nun auf die Bezeichnung Paket L. Doch natürlich ändern sich nicht nur die Namen der Pakete, auch deren Inhalt wird angepasst. 

Die größte Änderung bei den Tarifen ist, dass es bei Aldi Talk jetzt, anders als zuvor, nur noch Flatrates beim Telefonieren und Versenden von SMS gibt. Erst im Februar hatte Aldi das mobile Datenvolumen erhöht. Kunden können nun aus S (1.5 Gigabyte), M (drei Gigabyte) und L (fünf Gigabyte) wählen. 

Auch interessant: Aldi postet Bild auf Facebook - und wird prompt von Lidl bloßgestellt

Preise bleiben unangetastet

Auch bei den Musik- und Kombipaketen ändert sich künftig etwas. Fortan gibt es auch hier ein Flatrate-Modell. Im Modell M gibt es ein Gigabyte, Paket L beinhaltet zwei Gigabyte. 

Lesen Sie auch: Aldi hat bald weitere Promi-Kollektion im Sortiment

Die Preise hingegen bleiben unangetastet. Das Starterset von Aldi Talk kostet inklusive einer SIM-Karte einmalig 12,99 Euro. Auf der Karte befindet sich dann ein Guthaben von zehn Euro. Für vier Wochen kostet das Aldi Talk Paket S dann 7,99 €, das Paket M 12,99 €, Paket L 19,99 €. 

Mehr zu Aldi:

Eine junge Kölnerin hat in einer Aldi-Banane einen überaus ekligen Fund gemacht. Sie befürchtet Schlimmes - das ist die Reaktion des Discounters. Und das wünscht man seinem ärgsten Feind nicht: Ein Kundin des Discounters Aldi Süd machte in einer Packung Erdbeeren ebenfalls einen ekelerregenden Fund. Auch hierzu nahm der Konzern schnell Stellung.

Außerdem wurde jüngst ein Produkt wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen. Und: Eine Kundin kaufte Grillkohle bei Aldi Süd und erlebte dann eine böse Überraschung.

Mehr zum Thema

Kommentare