„Was kann das denn sein?“

Aldi Süd: Kundin macht ekelhaften Fund in Banane - und befürchtet Schlimmes

+
Aldi Süd.

Eine junge Kölnerin hat in einer Aldi-Banane einen überaus ekligen Fund gemacht. Sie befürchtet Schlimmes - das ist die Reaktion des Discounters.

Köln - Als Andreea Brancoveanu Cincă am vergangenen Freitag eine Banane essen wollte, traute sie ihren Augen kaum. Wo sie gelblich-weißes Fruchtfleisch erwartete, entdeckte die junge Kölnerin rote Brocken unter der Bananenschale. Schnell machte sie mit ihrem Smartphone ein Video, das sie auf die Facebook-Seite von Aldi Süd - bei dem Discounter hatte sie die Banane gekauft - postete. 

Sie erzählt, dass sie auf dem Weg zur Arbeit eine Banane essen wollte. „Gestern“, also am 31. Mai, „habe ich das bei Aldi gekauft“, berichtet Cincă und zeigt die bereits aufgebrochene Bananenschale und deren Inhalt. Man erkennt deutlich die roten Flecken im Fleisch. „Ich kann das nicht verstehen. Was kann das denn sein?“, fragt sie sich und dreht die Banane immer wieder in ihrer Hand. 

Video: Infizierte Banane? Frau macht Ekelfund bei Aldi 

Ihr Video garniert sie mit dem Kommentar: „Hallo, Ich kaufe sehr oft bei Aldi. Bis jetzt hatte ich gar kein Problem. Gestern aber habe ich Bananen gekauft und was ich gefunden habe war wirklich schlimm.“

Etwas vehementer werdend, fordert Sie zum Schluss: „Vielleicht könnten Sie das weitergeben. Das ist nicht gut für uns, die Kunden, aber auch für Sie.“ Kurz darauf, Cincă hatte sich in der Zwischenzeit wohl im Internet informiert, hat die junge Frau plötzlich sogar Angst, die Flecken könnten womöglich eine Krankheit übertragen, nämlich HIV. 

Aldi erklärt: „Bewusste Falschmeldung“

Der Discounter reagierte schnell: Die Färbung sei lediglich Zeichen einer Mangelerscheinung, erklärte Aldi. „Dass angeblich durch die Bananen HIV oder andere Krankheiten übertragen werden sollen, ist eine bewusste Falschmeldung, die bereits öfters auf Facebook und anderswo kursierte. Normalerweise werden Bananen, die nicht unseren Qualitätsstandards entsprechen, bereits vorher aussortiert.“ Das sei bei dieser Frucht wohl nicht geschehen. Die Kundin könne die Banane problemlos umtauschen und ihr Geld zurückerhalten, so Aldi Süd.

Auch interessant: Aldi postet Bild auf Facebook - und wird prompt von Lidl bloßgestellt

Immer wieder machen Kunden Ekel-Funde bei Aldi - kürzlich auch in einer Erdbeer-Schale. Der Konzern nahm bereits dazu Stellung. Schon vor einigen Wochen machte eine andere Frau eine ekelerregende Entdeckung. Außerdem wurde jüngst ein Produkt wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen. Und: Eine Kundin kaufte Grillkohle bei Aldi Süd und erlebte dann eine böse Überraschung.

Lesen Sie auch:

Aldi bekommt Mega-Shitstorm - wegen neuer Plus-Size-Kollektion

Abschied für immer: Aldi Süd schmeißt einen Klassiker raus

Nicht Aldi, nicht Lidl: Das ist der günstigste Supermarkt in Deutschland

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Großeinsatz der Polizei in Schützenstraße – wegen Feuerwerk!  

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Verzweifelter Vater startet Aufruf – und wird von der Herzensgüte der Heidelberger überwältigt! 

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Neckarstadt: Mann (50) von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.