Facebook-Post

Schon wieder Ekel-Schock bei Aldi-Süd: „Mir ist so richtig der Appetit vergangen“

+
Erdbeersaison in Brandenburg

Das wünscht man seinem ärgsten Feind nicht: Ein Kundin des Discounters Aldi Süd machte in einer Packung einen ekelerregenden Fund. Der Konzern nahm bereits dazu Stellung.

Mülheim - Worauf kann man an warmen Tagen nicht verzichten? Auf Eis natürlich. Das dachte sich auch Sandra K., als sie vor einigen Tagen selbstgemachtes Erdbeereis für sich und ihre Familie vorbereiten wollte. Doch leider kann die Frau seit dieser Erfahrung die beliebten roten Früchte überhaupt nicht mehr essen. Schuld daran ist eine Packung gefrorener Erdbeeren von Aldi Süd, die eine besondere Überraschung enthielt.

Auf Facebook schreibt Sandra K: „Liebes Aldi- Team, meiner Familie und mir ist gerade so richtig der Appetit vergangen! Ich habe in unserer Küchenmaschine mit Euren gefrorenen Erdbeeren Eis gemacht und beim Öffnen der Maschine fielen uns schon mehrere Haare im Eis auf. Bei genauerem Hinsehen fanden wir dann einen dicken Klumpen Haare!“

Dazu postete sie verschiedene Fotos des ekligen Fundes. Im Post erklärt Sandra, dass die Haare nur aus der Erdbeer-Packung stammen können: „Da mein Mann keine Haare hat, meine Tochter lange hellblonde Haare und ich kurze hellbraune Haare können die Haare nicht von uns sein. Ganz abgesehen mal davon, dass es wohl auffallen würde, wenn man einen Knubbel Haare dieser Größe verliert...“. Und noch: „Ich glaube, ich kann nie mehr gefrorene Erdbeeren kaufen bzw essen.“

Immer wieder eklige Vorfälle mit Erdbeeren bei Aldi Süd

Prompt kam die Antwort des Discounters: „Liebe Sandra, danke dass du uns direkt darüber informierst. Das tut uns wirklich sehr leid und wir können verstehen, dass du so aufgebracht bist. :-( Bist du so freundlich, uns deinen Beitrag an facebook@aldi-sued.de zu senden und möglichst auch die Kauffiliale anzugeben? Unser Kundenservice leitet dann alles zur Prüfung an unseren Lieferanten weiter, damit du schnellstmöglich eine Antwort erhältst. Bitte erwähne zur Sicherheit in der Mail auch kurz, dass du mit der Weiterleitung an den Lieferanten einverstanden bist. Vielen Dank für deine Mithilfe und viele Grüße, dein ALDI SÜD Team.“

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Kunde einen ekligen Fund bei Erdbeeren von Aldi Süd macht: Vor einigen Wochen sorgte ein anderer Vorfall für Empörung. Doch das ist die der einzige Aufreger in der jüngeren Vergangenheit gewesen. Kürzlich gingen viele Frauen auf Aldi los - das war der Grund.

Lesen Sie auch: Lidl-Kunden schlagen Alarm: „Nie im Leben würde ich so was kaufen“

Auch interessant: Machtkampf bei Aldi Nord geht weiter

Der seit Jahren dauernde Machtkampf bei Aldi Nord geht in die nächste Runde. Die von der Familie des verstorbenen Gründersohns Berthold Albrecht kontrollierte Jakobus-Stiftung hat juristische Schritte gegen eine Entscheidung des schleswig-holsteinischen Oberverwaltungsgerichts eingeleitet, die den Einfluss des Familienstamms im Unternehmen einschränken würde, wie eine Sprecherin des Gerichts am Freitag mitteilte. Zuvor hatte die „Lebensmittel Zeitung“ darüber berichtet.

Die Kunden hat aber zuletzt anderes beschäftigt. So kam es zu Beschwerden im Zusammenhang mit der Plus-Size-Kollektion von Aldi Süd.

Auch interessant: Sehstörungen durch Popcorn: Rückruf bei Edeka, Netto und Marktkauf - weitere Ware betroffen

mol, mke

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Bauarbeiter finden Bombe am Victoria-Turm – Meerfeldstraße gesperrt!

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

Wenn der Schweiß von der Decke tropft – Limp Bizkit live beim Zeltfestival

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.