1. Mannheim24
  2. Welt

Tödliche Überholmanöver: Frau stirbt nach Frontal-Crash noch am Unfallort

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tragischer Unfall auf der Landstraße: Den Ersthelfern bot sich ein Bild des Schreckens.
Tragischer Unfall auf der Landstraße: Den Ersthelfern bot sich ein Bild des Schreckens. © Julius Kolossa

Was für ein Albtraum - was für eine Tragödie: Bei riskanten Überholmanövern gerät ein Auto in den Gegenverkehr und stößt mit einem unbeteiligten Wagen zusammen. Eine Frau stirbt noch am Unfallort.

Balve/Sundern - Schrecklicher Unfall im Sauerland: Eine 70-jährige Frau aus Neheim kam am späten Mittwochabend bei einem Frontalzusammenstoß zwischen Sundern und Balve ums Leben, vier weitere Personen wurden schwer verletzt. Der Unfallfahrer war alkoholisiert. Er sitzt in Gewahrsam.

Nach Angaben der Polizei des Hochsauerlandkreises waren am Mittwochabend ein roter Porsche und ein gelber Audi in Richtung Balve auf der Arnsberger Straße (B 229) unterwegs gewesen. Beide Fahrzeuge überholten sich laut Polizei-Mitteilung auf der Strecke gegenseitig.

Dann kam es zum Frontalzusammenstoß zwischen dem Audi und einem VW Golf, der in Richtung Hövel unterwegs war. Der 46-jährige Mann aus Hemer, der den Audi fuhr, wurde leicht verletzt.

Die fünf Insassen des VW Golf erlitten dagegen schwerste Verletzungen, eine 70-jährige Frau aus Neheim verstarb an der Unfallstelle.

Bei dem 46-Jährigen stellten die Einsatzkräfte Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab nach Angaben der Polizei einen Wert von über einem Promille. 

Dem Mann wurde vorläufig festgenommen. Er sitzt derzeit in Arnsberg in Gewahrsam und soll im Laufe des Tages von der Kriminalpolizei verhört werden.

Die aktuellsten Entwicklungen zum Fall lesen Sie auf Come-on.de.*

*Come-On.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare