1. Mannheim24
  2. Vorsorge & Finanzen

Vergleichs- und Testportale: Was bringen sie wirklich?

Erstellt: Aktualisiert:

Check24, Skyscanner und Co. erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Doch was bringen sie wirklich und worauf sollten Nutzer achten?

Im Internet finden sich viele Test- und Vergleichsportale. Sie stellen Produkte vor, testen sie ausgiebig und vergleichen sie mit der Konkurrenz. Portale haben einen nicht unwichtigen Stellenwert in der Internetlandschaft. Denn: Nicht alle Seiten sind seriös oder wirklich empfehlenswert, was viele Internetuser jedoch nicht auf den ersten Blick erkennen können. Doch woran erkennt man ein vertrauenswürdiges Portal? Wie lassen sich Vergleichsseiten finden und für welchen Bereichen gibt es sie? Wir haben uns die Welt der Portale einmal aus der Nähe angesehen.

Einfache Produkte lassen sich gerade beim Kauf vor Ort einfach vergleichen. Online und bei komplexeren Produkten sieht es hingegen anders aus.

Einfache Produkte lassen sich gerade beim Kauf vor Ort einfach vergleichen. Online und bei komplexeren Produkten sieht es hingegen anders aus. © Raquel Martinez / Unsplash.com

In welchen Bereichen sind Testportale vertreten?

Wer lange genug sucht, der wird wohl heute für jedes Produkt ein Vergleichsportal finden. Hauptsächlich findet man Portale zu folgenden Themenschwerpunkten:

Verträge – Strom, Gas, Telefon, aber auch Versicherungen sind prädestiniert für Test- und Vergleichsportale. Hierzu findet man heutzutage eine Vielzahl von Portalen.

Unterhaltung – auf elektronische Produkte und den Entertainmentbereich haben sich ebenfalls mehrere Portale konzentriert. Oftmals steckt hinter dem Testcenter ein entsprechendes Magazin.

Kredite – der Kreditvergleich ist heute so gängig wie der von Stromanbietern. Die großen Vergleichsportale haben Kredite in ihr Repertoire zwar mit aufgenommen, doch gibt es auch hier spezialisierte Testseiten.

Reisen – heutzutage gibt es wohl keine Airline, die noch nicht in einem der großen Bewertungs- und Testportale aufgeführt wird. Das Geschäft mit der Reisebranche boomte, zumindest vor 2020.

Online-Unterhaltung – Online-Casinos und Online-Buchmacher werden immer beliebter. Deshalb haben sich auch Experten auf diesen Gebieten mit der Thematik befasst und Vergleichs- und Testportale ins Leben gerufen. Hier werden neue Online Casinos und Wettanbieter auf Herz und Nieren geprüft.

Nischen – Viele Bereiche sind so spezifisch, dass es (wenn überhaupt) lediglich ein Vergleichsportal dafür gibt. Leider gibt es gerade in den Nischenbereichen häufig unseriöse Anbieter, die letztlich den glaubwürdigen Seiten massiv schaden. Besonders hier gilt es wachsam zu sein und die eigene Recherche gegebenenfalls zu vertiefen.

Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen Vergleichs- und Testportal?

Tendenziell sind Vergleichsportale auch häufig Testportale und vice versa. Jedoch gilt generell folgende Differenzierung:

Vergleichsportale – sie stellen Tarife, Verträge, Unterhaltungen oder auch Hotels in einem übersichtlichen Vergleich vor, der meist durch die vorherigen Angaben des Nutzers gesteuert wird. Beispiel: Wer einen Ökostromtarif für einen Dreipersonenhaushalt sucht, der gibt diese Kriterien vorab in die Vergleichsmaske ein und erhält eine Ergebnisliste mit Tarifen, die zu diesen Angaben passen.

Testportale – dienen ebenfalls dem Vergleich, bieten jedoch direkte Hintergründe und Informationen zu Produkten, Verträgen und anderen relevanten Punkten. Die Weitergabe der Testerfahrungen spielt hier eine vorrangige Rolle. Zusätzlich kommt es meist zu einem Vergleich, der nicht zuletzt aus der im Test getätigten Bewertung resultiert. Beispiel: Eine Testseite für Online-Casinos verleiht am Ende des Vorstellungsberichts jeweils eine Schulnote. In der Vergleichsübersicht werden die Casinos nun nach ihren Schulnoten sortiert geordnet.

Wo liegen die Vorteile?

Die Nutzung von Vergleichsportalen ist die moderne Version der Einholung einer zweiten Meinung. Im übertragenen Sinn wendet sich der User nicht an einen zweiten Experten, sondern belegt oder widerlegt sein vorangegangenes Fazit mithilfe des entsprechenden Onlineportals.

Dies bietet dem Nutzer gleich mehrere Vorteile:

Zeitersparnis – Wer die Wahl hat, hat die Qual. Gab es früher zum Beispiel nur eine Handvoll Stromanbieter und Versicherungen so haben mitunter die Globalisierung und das Internet dafür gesorgt, dass uns mittlerweile ein überwältigendes Angebot an verschiedensten Anbietern zur Verfügung steht. Vergleichsportale helfen hier, den richtigen Vertrag für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

Kostenersparnis – über die Vergleiche lassen sich in vielen Bereichen auch Kosten sparen. Nicht umsonst wird immer wieder zum Stromanbietercheck geraten oder gesagt, dass vor Käufen die Preisvergleichsseiten genutzt werden sollten.

Überblick – besonders für Online-Inhalte ist das Angebot so gewaltig, dass es für einen selbst kaum möglich ist, alle Angebote zu finden und dann noch zu bewerten. Test- und Vergleichsseiten helfen auf diesem Weg, da sie auch unbekannte und schwer zu findende Anbieter vorstellen.

Informationen – mitunter stellen gerade Testseiten ein Beratungsfunktion dar, die sonst im Internet nicht gegeben ist. Können Kunden im Elektrofachgeschäft einen Mitarbeiter um Hilfe bitten, so sind sie beim Onlinekauf auf sich selbst gestellt. Testseiten, vor allem wenn sie von Experten betreut werden, beurteilen viele Produkte jedoch im Vorfeld und geben ihre professionelle Einschätzung ab.

Welche möglichen Nachteile bieten Portale?

Wie eingangs schon erwähnt, gibt es auch in der Welt der Portale das ein oder andere schwarze Schaf. Es ist bekannt, dass mit Affiliatelinks je nach Branche gutes Geld verdient werden kann. So werden viele ›Testberichte‹ mal eben aus den Amazon-Rezensionen zusammengezimmert. Häufig ohne dass das getestete Produkt jemals in den Händen gehalten wurde. Dass diese Vorgehensweise eine ganze Branche schädigen kann, ist nicht von der Hand zu weisen. Aber wie können Besucher der jeweiligen Portale falsche von echten Testberichten unterscheiden?

Echtheit – ein Blick ins Impressum der jeweiligen Seite und ein wenig eigene Recherche auf Google können hier bereits recht aufschlußreich sein. Auf Verlinkungen ist weniger Rücksicht zu nehmen, da die meisten Test- und Vergleichsseiten einen Verkaufslink oder den Link zum Angebot selbst bieten.

Interessenkonflikte – Portale haben häufig ein Geschäftsverhältnis mit den verglichenen oder getesteten Anbietern. Mitunter könnte hier ein Interessenkonflikt entstehen, da der Betreiber durch eine positive Bewertung den Leser zu einem Kauf motivieren und somit eine Provision kassieren kann.

Nicht endgültig – dies liegt an den bereits erwähnten Provisionsverträgen. Es ist durchaus möglich, dass einzelne Angebote unter den Tisch fallen, weil das Portal nicht mit allen Anbietern entsprechende Verträge abgeschlossen hat. Bessere oder gleichwertige Produkte werden schlecht oder gar nicht bewertet und verlieren so den Anreiz für den potentiellen Käufer.

Abbildung 2: Testportale können eine Orientierung im Netz bieten, sollten jedoch aufgrund von Interessenkonflikten auch immer genau angeschaut werden.

Abbildung 2: Testportale können eine Orientierung im Netz bieten, sollten jedoch aufgrund von Interessenkonflikten auch immer genau angeschaut werden. ©  Benjamin Dada / Unsplash.com

Fazit - nutzen und doch hinschauen

Test- und Vergleichsportale sind heute eine willkommene Hilfe. Dennoch sollten Nutzer nicht blind den Angaben eines Portals folgen, sondern sich darüber hinaus eine eigene Meinung bilden. Bei Produkten von Nischenbranchen ist zudem immer ein genauerer Blick auf die Betreiber der Seite gefordert. Hier finden sich häufig Tests, die auf Rezensionen basieren um den Leser zum Kauf eines Artikels via Afiiliatelink zu animieren. Wer diese Punkte im Hinterkopf behält, findet in Vergleichs- und Testportalen eine solide Stütze zur Entscheidungsfindung.

Auch interessant