Finanzspritze für Selbstständige

Mit 5 Tipps erfolgreich einen Kredit beantragen

+
Ohne die nötige finanzielle Grundlage ist für Selbstständige eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit nicht möglich.

Selbstständige genießen viele Freiheiten. Wenn es darum geht einen privaten oder geschäftlichen Kredit zu erhalten, kann dies aber auch sehr belastend sein.

Warum Selbstständige schwerer als Angestellte einen Kredit erhalten

Selbstständige sind und bleibenin der deutschen Wirtschaft gefragt. Dieser Umstand ist mit der hohen beruflichen Kompetenz erklärbar. Wie ein Forschungsbericht des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales belegt, sind Selbstständige durchschnittlich besser ausgebildet als ihre festangestellten Berufskollegen. Beinahe die Hälfte der Solo-Selbstständigen (mehr als 44 Prozent) bringt einen Hochschul- oder Meisterabschluss als höchste berufliche Qualifikation mit. Bei Arbeitnehmern fällt der Anteil mit unter 30 Prozent erheblich geringer aus. Dennoch haben Selbstständige bei Banken und privaten Geldgebern einen schweren Stand – aus nachfolgenden Gründen:

  • Die finanzielle Situation ist im Vergleich zum Einkommen eines angestellten Arbeitnehmers nie fest kalkulierbar. Es lässt sich nie exakt vorhersagen, welche Summe im nächsten Monat erwirtschaftet wird. Kreditinstitute wissen um diese ungewisse Lage. Sie vergeben ungern Kredite, weil sie ausfallende oder verspätete Rückzahlungen fürchten.
  • Selbst wenn das Geschäft vielversprechend läuft: Banken erkennen den Gewinn oftmals nicht als finanzielle Sicherheit an. Stattdessen müssen Betroffene den möglichen Kreditgebern andere Sicherheiten anbieten. Oftmals geschieht dies in Form von Autos oder Immobilien.
  • Erschwerend hinzu kommt, dass die Branche bei der Kreditvergabe eine Rolle spielt. Der Wirtschaftszweig beeinflusst die Chancen auf einen positiven Bescheid. So haben es beispielsweise Selbstständige aus dem Baugewerbe oder der Gastronomie wesentlich schwerer als beispielsweise Ärzte, Wirtschaftsberater oder Juristen.

So steigen die Chancen auf einen Kredit

Wenngleich die Hürden höher ausfallen als bei Festangestellten: Auf dem Wirtschaftsmarkt gefragte Existenzgründer und Selbstständige, die bereits länger am Markt sind, erhalten bei einigen speziellen Finanzdienstleistern unkompliziert finanzielle Unterstützung. Der Kreditexperte Bon Kredit gewährt Kredite in unterschiedlicher Höhe ab 5.000 Euro bis hin zu 250.000 Euro ohne Zweckbindung. Die Gelder lassen sich für anstehende Investitionen oder zur Finanzierung eines Auftrags verwenden. Auch bei steuerlichen Nachzahlungen oder finanziellen Engpässen ist der Finanzdienstleister ein geeigneter Ansprechpartner. Die folgenden Tipps zeigen, wie Selbstständige auf Basis einer guten Vorbereitung die Erfolgsaussichten auf einen Kredit steigern können.

#1 Aktuelle und vollständige Unterlagen griffbereit halten

Alle Geldgeber verbindet eine Sache: Sie möchten einen umfassenden Eindruck zur finanziellen Ausgangssituation des Antragsstellers gewinnen. Um dies zu gewährleisten, benötigen sie die vollständigen geschäftlichen Unterlagen aktuellen Datums. Diese Dokumente sind zum persönlichen Gespräch mit dem Ansprechpartner mitzubringen oder vorab bereitzustellen. Zu den benötigten Unterlagen gehören auch die Einkommenssteuerbescheide der letzten drei Jahre. Weiterhin müssen Antragsteller dem Kreditinstitut eine Gewinn-und-Verlust-Rechnung vorlegen. Eine aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung nebst Summen-/Saldenliste ist für den Antrag ebenfalls vonnöten. Aus diesen Unterlagen gehen unter anderem noch offene Verbindlichkeiten hervor, die bei einer Kreditentscheidung eine wichtige Rolle spielen.

#2 Kreditarten kennen

Wie gefragt Kredite bei Selbstständigen sind, offenbart ein vom Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland veröffentlichter Report. So gaben mehr als 700 der insgesamt über 3000 Befragten an, schon einmal einen unternehmerischen Kredit aufgenommen zu haben. Die in Frage kommenden Kredite unterscheiden sich hinsichtlich des Verwendungszwecks, der Laufzeiten und der weiteren Konditionen. Wer über die wesentlichen Kreditarten Bescheid weiß, kann im Bankgespräch gut informiert auftreten. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über vier wichtige Kreditarten.

Kreditart

Merkmale

Investitionskredit

Dieser Kredit ist für betriebliche Investitionen bestimmt. Die Laufzeit orientiert sich in der Regel an der Nutzungsdauer der Investitionsgüter. Außerdem müssen Kreditnehmer eine Eigenkapitalquote von 10 bis 25 Prozent stellen.

Betriebsmittelkredit

Ein Betriebsmittelkredit ist dazu geeignet, laufende Kosten des Betriebs zu bedienen. Dazu gehören zum Beispiel Löhne und Gehälter, Miete, Beratungskosten und andere auftretende laufende Kosten. Der Betriebsmittelkredit ist im Vergleich zum Investitionskredit kurzlaufend und meist - aber nicht immer - mit höheren Zinsen versehen.

Kontokorrentkredit

Dieses gewährte Darlehen kommt für Selbstständige infrage, die eine Notreserve brauchen. Innerhalb der vertraglich vereinbarten Laufzeit kann der Kreditnehmer bis zum vereinbarten Höchstlimit über das geliehene Geld verfügen. Diese Kreditform gleicht dem Dispositionskredit, den Privatpersonen auf ihrem Girokonto beanspruchen.

Haftungskredit

Dieser Kredit stellt kein Geldleihe dar, sondern hier verpflichtet sich der Haftungskreditgeber dazu, bei Zahlungsschwierigkeiten eines Schuldner einzutreten. Der Haftungskredit ist in etwa vergleichbar mit einer Bürgschaft.

Hinweis: Ein Förderkredit von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder von einer Landesbank kann in jeder Form auftreten. Er ist kein eigenständiger Kredit, sondern der Begriff "Förderkredit" umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Finanzierungsinstrumente, die aus staatlichen Geldquellen gespeist werden.

#3 Schufa-Auskunft regelmäßig überprüfen

Unternehmerische Kompetenz im Gespräch beweist, wer die wichtigsten Unternehmensdaten inklusive Auswertung erläutern kann. Eine negative Schufa-Auskunft verringert die Aussicht auf einen bewilligten Kredit erheblich. Insofern lautet das oberste Gebot für Selbstständige, möglichst schuldenfrei zu bleiben. Gleichzeitig ist es hilfreich sich über die eigenen Einträge bei der Schufa auf dem Laufenden zu halten. Hin und wieder sind in der Auskunft zu Unrecht negative Einträge verzeichnet. Es ist möglich, diese Einträge auf Antrag aus der eigenen Kartei löschen zu lassen. Von dieser Möglichkeit sollten Selbstständige Gebrauch machen, um die Richtigkeit der Angaben sicherzustellen.

#4 Bürgen im Notfall anführen

Wer als Selbstständiger (noch) keine Sicherheiten anbieten kann, kann dem Kreditgeber einen Bürgen nennen. Dieser übernimmt alle mit dem Darlehen zusammenhängenden Pflichten, falls der Kreditnehmer zahlungsunfähig wird. Für solch eine Bürgschaft ist ein immenses Vertrauensverhältnis nötig, denn der Bürge verpflichtet sich zur Übernahmen aller anfallenden Zahlungen, sobald der Kreditnehmer ausfällt.

5# Online-Plattformen privater Geldgeber clever nutzen

Ein anderer möglicher Weg zum Kredit, führt auf eine Online-Plattform privater Geldgeber und Investoren. Eine Variante ist das Crowdinvesting. Durch ein aussagekräftiges Profil gelingt es Kreditsuchenden, potenzielle Investoren auf das eigene Projekt aufmerksam zu machen. Je detaillierter die eigene Idee aufgeführt wird, desto wahrscheinlicher interessieren sich die Anleger für das Projekt. Der Vorteil liegt darin, dass kein Kreditinstitut involviert ist und somit keine typische Kreditprüfung stattfindet. Ein Nachteil ist jedoch, dass nicht klar ist, wie viel Geld sich über die Plattform einsammeln lässt. Es gibt vorab keine Garantie, ob die gewünschte Summe auf diesem Weg zusammenkommt.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare