Im Messenger versteckt

Geheimnisvolle Funktion bei WhatsApp beendet Akku-Albtraum

WhatsApp plant den geheimnisvollen Dark Mode
+
WhatsApp plant den geheimnisvollen Dark Mode

Über die neue WhatsApp-Funktion Dark Mode ist wenig bekannt. Sie soll eines der größten Probleme des Messengers lösen.

  • WhatsApp ist schon länger als „Akkufresser“ berüchtigt
  • Die lang ersehnte Funktion Dark Mode soll das ändern
  • Jetzt entdeckten Experten versteckte Hinweise in Beta-Versionen des Messengers

München - Viele Nutzer verbindet eine Hassliebe mit WhatsApp: Sie ärgern sich über Fehler, Sicherheitslücken und den hohen Akkuverbrauch. Trotzdem können sie kaum auf den Messenger verzichten, weil er so verbreitet ist.

Eine neue Funktion von Whats-App, die bereits in Planung ist, soll zumindest die drängendsten Probleme lösen: Im sogenannten Dark Mode wird der Messenger weniger Akku verbrauchen. Zudem soll ein abgedunkeltes Design die Augen schonen. Der Dark Mode macht seinem Namen aber nicht nur dadurch Ehre, sondern auch, weil die Öffentlichkeit über viele Details im Dunkeln gelassen wird. 

WhatsApp macht eine großes Geheimnis um die neue Funktion

Selten war eine WhatsApp-Funktion so geheimnisumwoben. Das Veröffentlichungsdatum ist unbekannt. Und das Wenige, das wir über das Feature wissen, wurde durch Tech-Blogger bekannt, die mühsam die Beta-Version jüngsterUpdates durchpflügt haben. Zurzeit kursiert auf WhatsApp ein Kettenbrief, der vor einem gefährlichen Virus warnt.

Ihnen verdanken wir auch, dass jetzt neue Details über den Dark Mode an die Öffentlichkeit gelangt sind. Die bisher stets gut informierten Tech-Experten von Wabetainfo entdeckten in einem Beta-Update eine Option, mit der Nutzer im Dark Mode automatisch Akku sparen können. Dies gilt allerdings nur für Nutzer von Android 9 oder älterer Versionen.

WhatsApp spart automatisch Akku bei niedrigem Stand

Sie können bei WhatsApp bei der sogenannten „Set by Battery Saver“-Option einen Haken setzen. Das führt dazu, dass bei geringem Akkustand automatisch der engergiesparende Dark Mode aktiviert wird. Nötig ist dies, weil Android 9 und ältere Versionen kein systemweites Update auf den Dark Mode unterstützen.

Nutzer mit neueren Betriebssystemen haben dieses Problem nicht. Sie werden auf die volle, systemweite Funktion des Dark Mode zugreifen können. „WhatsApp hört nicht auf, uns zum Staunen zu bringen“, schreibt Wabetainfo. „Neue Funktionen werden ständig weiter verbessert, so wie nun die Battery-Saver-Option.“

Mehr als 400.000 Usern wird das alles nichts helfen. Denn jüngst schockte WhatsApp mit der Nachricht, dass der Messenger auf allen Windows-Smartphones und auf einigen älteren Android- und iOS-Versionen ab Jahresende nicht mehr verfügbar sein wird. Betroffen sind die Android-Versionen 2.3.7 und älter sowie iOS 8 und älter.

Whatsapp, Instagram, Facebook und Facebook Messenger verletzen aktuell Blackberry-Patente urteilt das Münchner Landgericht. Für das Unternehmen Facebook hat das gravierende Folgen.

WhatsApp hat eine neue Funktion, über die sich die Nutzer freuen könnten. Es gibt aber mehrere Probleme.

Die Konkurrenz von WhatsApp heißt unter anderem Telegram. Und mit einer neuen Funktion stellt dieser Anbieter den beliebten Messenger-Dienst in Schatten. 

Fast jedes Smartphone wird im Laufe der Benutzungsdauer langsamer. Mit ein paar kleinen Tricks können Android-Nutzer ihr Smartphone wieder schneller machen. 

WhatsApp hat sich etwas Neues ausgedacht und beglückt seine Nutzer mit einem neuen praktischen Feature. Doch dahinter könnte eine Werbestrategie stecken. 

2020 wird ein turbulentes Jahr für den Messenger-Dienst WhatsApp: drastische Veränderungen stehen vor der Türschwelle. Verbraucher-Schützer warnen auch vor Kettenbriefen zum Corona-Virus, die gefährliche Falschinformationen verbreiten.

Das Coronavirus greift um sich, die Welt und auch Deutschland ergreifen strikte Maßnahmen. Nun auch der Messenger-Dienst WhatsApp.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare