1. Mannheim24
  2. Verbraucher
  3. Verbraucher-Magazin

Kürbis: Wann ist das Gemüse giftig? Bundesamt warnt vor markantem Merkmal

Erstellt: Aktualisiert:

Wenn Kürbisse bitter schmecken, sollten sie auf keinen Fall gegessen werden.
Wenn Kürbisse bitter schmecken, sollten sie auf keinen Fall gegessen werden. Sonst droht Gefahr. © Nicolas Armer/dpa, Collage: RUHR24

Manche Kürbisse enthalten Cucurbitacine. Der Verzehr ist giftig und kann übel enden. Ein Bundesamt gibt jetzt Tipps, wie man erkennt, ob es ein giftiges Exemplar ist.

Endlich ist Kürbis-Zeit. Über das Gemüse heißt es, es sei die Entschädigung dafür, dass der Sommer nun vorbei ist. Aber Achtung. Nicht alle Sorten können bedenkenlos gegessen werden.
RUHR24* weiß, wann ein Kürbis giftig ist und wie man erkennt, welche Sorten auf keinen Fall gegessen werden sollten.

Genau genommen geht es um sogenannte Cucurbitacine. Das sind Bitterstoffe, die für den Menschen schädlich, ja sogar giftig sind. Normalerweise sind diese aus den kultivierten Kürbisgewächsen herausgezüchtet worden, es gibt jedoch Ausnahmen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare