1. Mannheim24
  2. Verbraucher
  3. Verbraucher-Magazin

Wespen fernhalten: Das mögen die Insekten nicht – und sie bleiben weg

Erstellt:

Von: Anna-Maureen Bremer

Kommentare

Jeder bemerkt es: Es gibt aktuell extrem viele Wespen in Deutschland. Aber irgendetwas muss doch helfen, die Tiere fernzuhalten? Dabei helfen schon einfache Tipps.

„Die sind aber aufdringlich dieses Jahr“, „Wahnsinn, wie viele wir hier haben“, „Ich bin auch schon gestochen worden.“ Auffallend viele Wespen schaffen es aktuell in jede Smalltalk-Runde und an jeden Stammtisch – besonders, wenn der im Freien steht. Experten hatten schon früh mit einer Wespenplage 2022 gerechnet. Aber was hält die Tiere fern? echo24.de hat Tipps und Haushaltsmittel gesammelt, auf die die Insekten gar keine Lust haben.

Wespen vertreiben: Einfach Tricks helfen gegen aufdringliche Insekten

Sie setzen sich auf die eben geschnittene Wassermelone, sie krabbeln in die Getränkedosen und sie knabbern sogar das Grillgut an. Und wenn die Wespen gar kein festes Ziel auf unserem Terrassen-Tisch haben, dann schwirren sie um uns herum, drohen in den T-Shirt-Ärmel zu fliegen oder setzen sich sogar auf unsere nackten Füße.

Die ständige Angst bei vielen Menschen: gestochen werden. Es kursieren viele Ideen, welche die Tiere fernhalten sollen. echo24.de fasst nützliche Tricks zusammen und merkt an: Ausprobieren hilft. Denn die einen glauben nur an den Trick mit dem Kaffeepulver, die anderen sagen, dass Wespen das gar nicht riechen können. Die nächsten verteilen fleißig Kupfermünzen, andere halten das für Irrsinn.

Wespen fernhalten: Mit diesen Tipps bleiben die Tiere auf Abstand

Und wenn‘s dann doch passiert ist? Meist sind Wespenstich kein Grund zur Panik (Allergiker sollten allerdings immer ein Notfallmedikament bei sich haben und im Ernstfall nicht lang zögern und einen Arzt rufen) – schmerzhaft kann es aber auch für alle sein, die keine Allergie haben. Einfach Mittel schaffen Abhilfe und lindern Schmerzen.

Auch interessant

Kommentare