1. Mannheim24
  2. Verbraucher

Einreiseformular USA: Impfung für Urlaub verpflichtend? Was ab November gilt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Die USA sind ein überaus beliebtes Reiseziel. Doch das Coronavirus hat die Vereinigten Staaten hart getroffen. Was Touristen daher beachten müssen, wenn sie einreisen wollen:

Mit einer Fläche von über 9,8 Millionen Quadratkilometern belegen die Vereinigten Staaten von Amerika den dritten Platz der flächenmäßig größten Länder der Welt. Da sich die USA über einen so großen Raum erstrecken, gibt es dort auch sehr viel zu erkunden. Sei es die atemberaubende Natur, die Kultur, die Städte oder einfach nur der Besuch eines Drehortes – das Land in Nordamerika hat für jeden etwas zu bieten. Die Corona-Pandemie hat die USA im Jahr 2020 allerdings in eine Krise gestürzt. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben sich über 41 Millionen Menschen mit dem Coronavirus* infiziert, über 669.000 davon sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. In keinem anderen Land auf der Welt sind die Zahlen so hoch!

Daher ist es kein Wunder, dass das Auswärtige Amt die USA als Hochrisikogebiet eingestuft hat. Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen wird weiterhin gewarnt. Welche Regeln man kennen muss, wie die Quarantäne-Regeln aussehen und wie man die Einreiseforumale richtig ausfüllt, hat HEIDELBERG24* zusammengefasst.

Einreiseformular für die USA: Einreisestopp soll ab November enden

Wer in den letzten 20 Monaten in die USA reisen wollte, musste leider mit einer Absage rechnen. Der Grund dafür ist ein strenger Einreisestopp, den der ehemalige Präsident Donald Trump im März 2020 verhängt hat. Demnach darf nicht einreisen, wer sich in den letzten 14 Tagen in Deutschland, einem anderen Land des Schengenraums, dem Vereinigten Königreich, Irland, Brasilien, China, Iran, Indien und Südafrika aufgehalten hat. Ausnahmen gibt es nur für US-Staatsbürger, Personen mit ständigem legalen Aufenthalt in den USA („Greencard“-Inhaber), enge Verwandte von US-Staatsbürgern, Diplomaten oder Mitarbeiter internationaler Organisationen.

Dieser Einreisestopp könnte aber ab November fallen, sodass auch Urlauber wieder in die USA reisen können. Wie Präsident Joe Biden mitteilt, gilt das nur für vollständig geimpfte und genesene* Personen. Die Genesung darf allerdings nicht länger als drei Monate zurückliegen und muss am Flughafen mit einem Nachweis bestätigt werden. Ungeimpfte – selbst mit negativem Corona-Test – müssen also weiterhin draußen bleiben. Reisende müssen zudem vor der Einreise in die USA einen negativen Test (PCR-Test oder Antigentest) vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Ähnliche Regeln gelten auch bei der Einreise in die Türkei*.

Einreiseformular für die USA: Keine Quarantäne für Geimpfte und Genesene

Das Center for Diesease Control and Preventation (CDC) empfiehlt zudem, drei bis fünf Tage nach der Einreise in die Vereinigten Staaten einen erneuten Test durchzuführen. Sollte dieser positiv ausfallen, soll man sich in Quarantäne begeben. Wie lange diese sein wird, regeln die lokalen Autoritäten vor Ort. Je nach Symptomatik und folgendem Testergebnissen kann die Isolierung zwischen sieben und zehn Tagen andauern. Das CDC empfiehlt zudem, sich auch bei Fieber, Husten oder anderen Covid-Symptomen zu isolieren.

Wer allerdings ohne Symptome und negativem Test in den USA ankommt, muss sich nicht in Quarantäne begeben. Die Bestimmungen können sich aber von Bundesstaat zu Bundesstaat unterscheiden. Daher ist es wichtig, sich genau über das Reiseziel zu informieren. Auch in Grieschenland gibt es solche Unterschiede aufgrund der vielen kleinen Inseln*.

Einreiseformular für die USA: Visum über ESTA zwingend erforderlich

Wer in die USA einreisen möchte, braucht zwingend ein Visum. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: ESTA und B2 Visum. Doch was bedeutet das genau und wie wird es beantragt?

Einreiseformular für die USA: B2 Visum erlaubt längeren Aufenthalt

Umfangreicher und mit einem Besuch in einer US-Botschaft in Deutschland verbunden ist das B2 Visum, das nur für touristische Zwecke vergeben wird. Allerdings kann man damit bis zu 180 Tagen in den Vereinigten Staaten bleiben.

Einreiseformular für die USA: Reiserückkehrer müssen in Quarantäne

Wer aus einem Hochrisikogebiet wie den USA zurückkehrt, muss vor der Ankunft in Deutschland ein Einreiseformular ausfüllen. Dies erfolgt über einreiseanmledung.de. Hier wird unter „Aufenthaltsorts angeben“ zuerst abgefragt, aus welchem Land man zurückkehrt. Nach der Eingabe von „Türkei“ erscheint ein Fenster, dass man aus einem Hochrisikogebiet zurückkehrt. Dies bedeutet, dass man nur mit einem Test-, Impf- oder Genesenennachweis nach Deutschland einreisen darf. Testnachweise dürfen bei der Einreise höchstens 48 Stunden (Antigentest) bzw. 72 Stunden (PCR-Test) alt sein. Die Nachweise können am Ende des der digitalen Einreiseanmeldung hochgeladen werden.

Reiserückkehrer, die nicht geimpft oder genesen sind, können sich frühestens am fünften Tag der Quarantäne freitesten und diese somit beenden. Für Kinder unter 12 Jahren gelten die gleichen Regeln. Der Unterschied besteht nur darin, dass die Quarantäne automatisch am 5. Tag endet – ohne Test. (dh)*HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare