1. Mannheim24
  2. Verbraucher
  3. Einkauf und Test

Schoko-Stopp bei Supermärkten – Netto wettert gegen Hersteller Mars

Erstellt:

Von: Sarah Isele

Kommentare

Supermärkte und Discounter befinden sich mit Hersteller Mars im großen Preis-Krieg. Der Discounter Netto wettert auf den sozialen Medien heftig gegen den Schokoriegel-Produzenten.

Dass Edeka sich immer wieder in Preis-Kämpfen mit bestimmten Herstellern und Zulieferern befindet, ist mittlerweile nichts Neues mehr. So ist auch der Streit zwischen Edeka und dem Limonadenhersteller Coca-Cola wenig überraschend. Etwas überraschender ist die Entwicklung von Edekas Streit mit dem Schokoriegel-Hersteller Mars: Die Tochterfirma Netto wird mit reingezogen und REWE und Penny steigen freiwillig in den Kampf mit ein. Mit dem Ergebnis, dass Mars diese Supermärkte nicht mehr beliefern möchte.

Mars will Kosten erhöhen – Supermärkte und Discounter wehren sich dagegen

Seit rund drei Monaten streitet sich Edeka mit Hersteller Mars, da der Schokoladenriegel-Produzent zum zweiten Mal in einem Jahr die Preise erhöhen möchte. Gezwungenermaßen muss Edekas Tochtergesellschaft Netto mitstreiten und Supermarkt REWE und Discounter Penny diskutieren mit. Das Traditions-Familienunternehmen Mars begründet eine erneute Preiserhöhung aufgrund von Kostensteigerungen. Das Ende vom Lied: Es kommt zum Schoko-Stopp, da der beliebte Hersteller die Märkte nicht mehr beliefert.

Jedoch handelt es sich bei den Lieferstopps nicht nur um Schokolade, die in den Regalen der Supermärkte und Discounter fehlen wird, sondern auch um viele weitere Produkte des täglichen Lebens. Hinter Mars verbirgt sich die Firma Mars Incorporated und diese hat nicht nur mit Schokolade zu tun. Der 1911 gegründete Nahrungsmittelkonzern vertreibt neben Schokoriegeln auch Nahrungsmittel, Tierfutter, Kaugummis und Pflanzenpflegeprodukte.

Mars will Kosten erhöhen – Netto wettert in den sozialen Medien dagegen

Die Tochtergesellschaft von Edeka, der Discounter Netto, ist stark in die Preis-Kämpfe mit dem Schokoladenriegel-Hersteller involviert und wettert auf Instagram mit diversen Posts zu dem Thema heftig gegen Mars. Insgesamt sind es sieben verschiedene Posts zu der Thematik, in jedem von ihnen ist ein Wortspiel eingebaut und alle bieten im Vergleich ein Netto-Hausmarken-Produkt an.

Der Instagram-Beitrag, der zu diesem Thema den Anfang darstellt, findet vor circa sechs Wochen seinen Weg zu der Plattform. Es handelt sich hierbei um das Katzenfutter von Sheba. Mit der Überschrift „Sheba, eure Preise sind echt für die Katz“, macht der Discounter auf die Preiserhöhungen aufmerksam. In der Bildbeschreibung erklärt Netto die aktuelle Situation und gibt an: „Wir von Netto kämpfen für euch und bieten dir mit unseren Eigenmarken günstige Alternativen“.

Mars will Preise erhöhen – Nettos Instagram-Posts zu dem Thema

Die „günstige Alternative“ der Eigenmarke wird auch gleich bei dem Beitrag mitgeliefert. Hier ist von der Marke Finé die „Feine Paté“ zu sehen, die bei einem Dauertiefpreis von 39 Cent liegt und damit zu 29 Prozent günstiger ist als die Sheba Produkte. Etwas später kommt vom Discounter ein Post zu den Wrigleys Kaugummis online. Hier wird mit dem Titel „Du hast an den Wrigleys Preisen zu kauen? Dann geh doch zu Netto!“ geworben.

Zu sehen sind zwei verschiedene Kaugummi-Packungen, einmal Wrigleys Extra und die Netto-Hausmarke Diadent Kaugummi. Die Netto Billig-Kaugummi werden zu einem Dauertiefpreis von 1,29 Euro angeboten, dabei wird angemerkt, dass diese 42 Prozent günstiger sind als die von Wrigley. Wieder steht in der Beschreibung die Erklärung zur Situation und dass Netto für die Kunden kämpft.

Der Schokoladenriegel-Hersteller hält sich zu diesem Thema dagegen aus den sozialen Netzwerken raus. Auf Nachfragen von RTL heißt es: „Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns zu Verhandlungen mit unseren Handelspartnern nicht öffentlich äußern.“ Man sei sich bewusst, dass „solche Verhandlungen herausfordernd“ seien. Man lege aber „großen Wert auf die Geschäftsbeziehung, die wir mit jedem einzelnen Handelspartner aufgebaut haben“.

Mars will Preise erhöhen – Die Meinungen der Instagram-Nutzer zu den Posts von Netto

Auch vor dem bekannten und beliebten Snickers-Eis macht Netto keinen Halt. Der Slogan ist diesmal „Snickers-Eis wird zu teuer? Wir riegeln das“. Mit abgebildet im Post ist auch diesmal die günstige Netto-Variante mit dem Namen „Peanut Champion“, die bei einem Dauertiefpreis von 1,99 Euro liegt. Damit soll sie zu 39 Prozent günstiger sein, als die originalen Snickers. Auch hier erklärt die Beschreibung wieder den Streit mit Mars und dass Netto „kämpft“.

Diese Posts erhalten von den Abonnenten des Instagram-Kanals an die 300 „Gefällt mir“-Angaben. Die Kommentare sind jedoch sehr durchmischt. Während einige finden, dass die Aktion „actually cool“ ist und Netto mit den Worten „weiter so“ angefeuert wird, sind andere nicht überzeugt von dem Ganzen. Einige werfen dem Discounter vor, dass auch er die Preise erhöht habe, oder dass es sich aufgrund von abgelaufenen Produkten und schlechter Qualität nicht lohne, bei Netto einzukaufen. (rah)

Auch interessant

Kommentare