1. Mannheim24
  2. Verbraucher

Bundestagswahl 2021: So einfach ist die Briefwahl – Alle Informationen im Überblick

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Bundestagswahl 2021 - Briefwahl
So gibt man seine Stimme zur Bundestagswahl 2021 per Briefwahl ab. © Sven Hoppe/dpa

Die Wahl des Deutschen Bundestags steht erneut bevor. Doch aufgrund der Corona-Pandemie werden zahlreiche Wähler wohl das Wahllokal meiden und per Brief wählen – doch wie geht das genau?

Am Sonntag (26. September) wird in Deutschland der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Damit wird auch das Ende der Ära-Merkel eingeleitet, die nach 16 Jahren als Bundeskanzlerin nicht mehr zur Wahl antreten wird. Alles läuft derzeit auf ein Triell der Kandidaten Annalena Baerbock (Die Grünen), Olaf Scholz (SPD) und Armin Laschet (Union) hinaus. Wer am Ende das Land regieren wird, entscheiden die Wähler in den Wahllokalen – oder per Briefwahl. Diese Form der Abstimmung hat in den letzten Jahren viel Aufschwung erfahren.

Haben 2005 nur 18,7 Prozent der Deutschen per Brief gewählt, sind es bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2017 schon 28,6 Prozent gewesen. Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Hygiene-Maßnahmen werden wohl noch mehr Menschen die Briefwahl nutzen, um sich keinem medizinischen Risiko auszusetzen – oder für den Fall, dass man am Wahltag plötzlich in der Quarantäne festsitzt. Doch wie genau funktioniert die Abstimmung per Brief? Hier gibt es eine kurze Anleitung sowie die wichtigsten Adressen der Region.

Briefwahl Bundestagswahl 2021: So erhältst Du Deine Wahlunterlagen nach Hause

Zuerst einmal das Wichtigste: Jeder kann eine Briefwahl beantragen und muss dafür keinen Grund angeben. Die Unterlagen können bei der Gemeinde beantragt werden und werden dann ganz einfach zu Dir nach Hause geschickt – oder an eine andere Adresse, die Du angibst. Wichtig ist nur, dass Du Deine Wahlbezirksnummer und Deine Wählernummer kennst. Diese stehen in der Wahlbenachrichtigung, die jeder gemeldete deutsche Staatsbürger erhält. In diesen befindet sich teilweise sogar ein QR-Code zur Beantragung über das Handy. Der Antrag sollte so früh wie möglich gestellt werden, spätestens aber bis zum Freitag (24. September) um 18 Uhr. Dann musst Du die Wahlunterlagen aber abholen.

Briefwahl Bundestagswahl 2021: So füllst Du die Wahlunterlagen aus

Sobald der Brief der Gemeinde ankommt, erhältst Du einen Stimmzettel, eine eidesstattliche Erklärung sowie einen roten und einen blauen Umschlag. Sobald Du Dein Kreuz gemacht hast, steckst Du den Stimmzettel in den blauen Umschlag und schließt diesen. Anschließend unterschreibst Du die Erklärung und steckst alles zusammen in den großen roten Umschlag.

Damit ist der schwierige Teil erledigt. Nun muss der Brief nur noch abgeschickt werden – innerhalb Deutschlands ist das sogar ohne Briefmarke möglich. Die Unterlagen müssen spätestens am Wahlsonntag (26. September) bis 18:00 Uhr an der angegebenen Adresse eingegangen sein, weshalb es besser ist, den Brief ein paar Tage zuvor abzuschicken.

Auch interessant

Kommentare