Journalist Niggemeier contra Jauch

Varoufakis' Stinkefinger: Verfälscht bis zur Lüge?

+
Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis in dem umstrittenen Film auf YouTube.

Hamburg - Verfälscht, verzerrt, Zusammenhänge verdreht: Ein Beitrag in der ARD-Sendung "Günther Jauch", in dem zu sehen ist, wie der amtierende griechische Finanzminister Yanis Varoufakis der deutschen Politik den Stinkefinger zeigt, sorgt für großen Wirbel.

Update: Am Montag wurde bekannt, dass der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras am 23. März zu einem ersten offizielle Besuch nach Berlin kommt.

Der bekannte Medienjournalist Stefan Niggemeier (Bildblog) wirft der Redaktion der Sendung "Günther Jauch" offen vor, eine alte "Stinkefinger"-Aussage von Varoufakis gezielt in den aktuellen Beitrag aufgenommen zu haben und dadurch aktuelle Aussagen des Athener Kollegen von Wolfgang Schäuble verfälscht zu haben.

Der amtierende griechische Finanzminister nannte das Video in der Sendung von Günther Jauch gefälscht. Es gibt ein YouTube-Video, in dem der umstrittene "Stinkefinger" des Griechen zu sehen ist. Ob das allerdings echt oder eine Fälschung ist, darüber streiten die Kommentatoren. Niggemeier schreibt dazu: "Das wäre ja jetzt nicht das erste YouTube-Video, das manipuliert wurde".

In seinem Blog wirft Niggemeier der Jauch-Redaktion vor, dass sie "die Aussage von Varoufakis in dem Video verfälscht" hat.  Das Video stamme aus dem Jahr 2013, und Varoufakis habe damals als Wissenschaftler und scharfer Kritiker der damaligen griechischen Regierung gesprochen.

Das Urteil Niggemeiers über die irreführende Produktionsweise des Teams von Günther Jauch ist vernichtend. Wörtlich schimpft Niggemeier: "Die Redaktion von 'Günther Jauch' tat so, als spreche Varoufakis von der Gegenwart. Sie blendete zwar — kurz — die Zeitangabe 'Mai 2013' ein. Aber sie verkürzte den Ausschnitt entscheidend und stellte die Aussagen in einen ganz anderen, falschen Kontext". 

js

Meistgelesen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.