Das ging in die Hose

„Take me out“: Er verbockt Date mit dieser Frage völlig - Gute Nachrichten für Fans der RTL-Show

+
Der Moment, nachdem Alexandre die falsche Frage rausgerutscht ist: Marta ist fassungslos.

Die Dating-Show „Take me out“ auf RTL war bei den Fans sehr beliebt. Doch nach acht Folgen war Schluss. Gibt es bald Neues?

Update vom 21. März 2019: Die aktuelle Staffel von „Take me out“ ist beendet. Doch Fans der Show müssen deshalb nicht enttäuscht sein. Laut Einschätzungen von quotenmeter.de wird es wohl bald Nachschub geben. Die Dating-Show war bei den Zuschauern äußerst beliebt - sogar die Wiederholungen liefen gut. In Anbetracht der Quoten meint das Portal, es wäre zu überlegen „die Dating-Show in höherer Schlagzahl zu produzieren“. Die Fans würden sich sicher freuen, und von ihnen gibt es schließlich zahlreiche. Quotenmeter analysierte die Einschaltquoten und gibt an, dass bei den acht Folgen durchschnittlich 2,5 Millionen Menschen vor den Fernsehern saßen. Damit liegt die Show über dem RTL-Durchschnitt. Einer Fortsetzung dürfte also nichts mehr im Weg stehen.

„Take me out“-Schock bei RTL: Kandidat vermasselt Date durch missratene Frage

Update vom 7. März 2019: Auch Alexandre aus Frankreich war bei der RTL-Show „Take me out“ auf Partnersuche. Er fand: Marta. „Ich war sehr glücklich, dass gerade sie mich nicht weggedrückt hat“, schwärmt er. 

Und auch sie zeigt sich zunächst angetan vom durchtrainierten Herrn mit dem charmanten Akzent. „Ich fand ihn sehr sympathisch. Er ist groß, ist gut gebaut, hat eine schöne, männliche, attraktive Art an sich“, träumt sie im Video auf rtl.de.

Für beide geht‘s ab in die Luxus-Limousine, die sie zum Date bringt. „Du warst so ein bisschen zurückhaltend, geheimnisvoll, das hat dich interessant gemacht“, verteilt Marta auf dem Rücksitz fleißig Komplimente an Alexandre. Dann versucht er, bei ihr mit Französisch zu punkten. „Ich hatte eine Fünf in Französisch“, gesteht sie. Findet seinen Akzent aber dennoch toll.

Die Chemie stimmt - bis beide auf dieses eine Thema zu sprechen kommen. Er nimmt ihre rechte Hand und lobt auf Französisch: „Deine Hände sind sehr schön.“ Sie antwortet mit „Merci beaucoup.“ Alexandre setzt einen drauf: „Du hast schöne Hände und schöne Augen.“

„Take me out“ bei RTL: Alexandre interessiert sich für Martas Handpflege

Dann geht‘s einen Schritt zu weit: „Was machst du für die Handpflege?“, will er wissen.

Eine gut gemeinte Frage, die sich als übler Fauxpas entpuppt. Denn Marta hält sich nur die Hand vors Gesicht und bricht in Gelächter aus. „Für die Handpflege?“, wundert sie sich, als sie sich einigermaßen wieder gesammelt hat und antwortet mit spöttischem Unterton: „Gar nichts.“

Als beide dann getrennt voneinander befragt werden, ist sie immer noch fassungslos. „Die Handpflege? Ich könnte mir alles andere vorstellen an Fragen“, wundert sich Marta.

Und Hand-Fetischist Alexandre gibt immer noch keine Ruhe: „Sehr schöne Haut hat sie gehabt, sehr weiche Hände. Mich wundert, dass sie keine Handpflege nutzt.“

Ob das zwischen den beiden was wurde beim Date im Restaurant? „Vielleicht hat er sich verliebt, man weiß es nicht“, sagt Marta lachend - aber ihr Gesichtsausdruck zeigt schon, dass ihre Begeisterung nicht allzu groß sein dürfte. Ob‘s an der Frage zur Handpflege lag?

Der Moment, nachdem Alexandre die falsche Frage rausgerutscht ist: Marta ist fassungslos.

„Take me out“ bei RTL: Kuriosität begeistert Kandidatinnen - danach wird es traurig für Florian

Unser Artikel vom 4. März 2019:

Köln - Ein bisschen seltsam darf man die TV-Dating-Show „Take me out“ bei RTL durchaus finden. Und trotzdem schalten viele dafür ein. Das Prinzip der Spielrunden: Ein Mann stellt sich in mehreren Runden der Gunst von 30 Kandidatinnen. Die können ihn „wegbuzzern“, sobald er was Falsches sagt oder in Einspielfilmen ein Hobby oder ein Beruf zur Sprache kommt, die ihnen nicht passt. Die Damenwelt zeigt sich dabei oft recht anspruchsvoll - und drückt den Mann weg, sobald sie nur einen „falschen“ Piep hört.

„Take me out“ bei RTL: Nur eine will Florian aus Gießen

Nur wenn mehrere Frauen übrig bleiben, darf der Kandidat entscheiden, mit welcher davon er ein Date verbringen möchte. Diese Qual der Wahl blieb nun Florian aus Gießen erspart: Nur eine einzige der 30 Kandidatinnen wollte ein Date.

Florian wird von den Damen bei „Take me out“ reihenweise weggebuzzert.

Dabei beginnt es vielversprechend: Florian zeigte sich bei der Parfümwahl kreativ und begeistert mit dem kuriosen Duft die Damen: Er riecht nach Kuchen! „I like“, findet Kandidatin Viviane, und auch mehrere Konkurrentinnen schwärmen.

„Die meisten Frauen sehen in mir einen Fuck-Boy, aber ich bin nicht so einer“, erklärt er im Einspielfilm. Der Gießener findet: „Eine richtige Frau sollte auf jeden Fall Kurven haben!“ Diese Aussagen kommen nicht bei allen gut an. Auch nicht seine „heimliche Liebe“ für Country-Musik. Bei diesem Satz buzzern ihn die Frauen reihenweise weg.

Florian (l.) und Isabell freuen sich am Ende auf ihr Date.

Es endet traurig für Florian: Nur eine der 30 Kandidatinnen will mit ihm ausgehen: Isabell. Immerhin sorgt die bei ihm für Verzückung, wie auch in einem Interview auf rtl.de zu vernehmen ist. „Megasüße Augen! Megaschönes Lächeln“, schwärmt er. Und macht ihr ein merkwürdiges Kompliment: „Auch wenn nur eine übrig geblieben ist, du bist ein sehr hübsches Schneckchen.“

„Take me out“ bei RTL: Isabell schwärmt von Florians großen Händen

Die Euphorie beruht auf Gegenseitigkeit. „Du hast mich auch überzeugt. Dein Lächeln, das ist so schön“, zeigt sich die Berlinerin begeistert. „Und deine Hände, die sind schön groß. Ich steh auf große Hände. Große Hände sind gut. Und er hat auch so Tattoos. Voll heiß.“

So gab es bei der eigentlich sehr traurig verlaufenden Show - nur eine wollte Florian - doch noch ein Happy End für den Kandidaten.

Zu einem kleinen Eklat kam es kürzlich beim Sat.1-Frühstücksfernsehen - wegen der vulgären Geste der Moderatorin. Und bei RTL startet eine Skandal-Show.

lin

Auch interessant:

Video: Bachelor Andrej und Jenny verliebt unter Masken

Mehr zum Thema

Kommentare