Für den guten Zweck

"Schlag den Star": Lukas Podolski tritt gegen Elton an

+
"Schlag den Star": Hat Elton eine Chance gegen Poldi? 

Berlin - Fußballer Lukas Podolski (30) wird sich am Wochenende bei „Schlag den Star“ in verschiedenen Disziplinen mit Entertainer Elton (44) messen. Der eigentliche Gewinner der ProSieben-Show steht schon fest.

„Ich spiele zu Hause“, sagte der Kölner Lukas Podolski vor dem Duell nach ProSieben-Angaben vom Donnerstag. „Den Elton schicke ich zurück nach Hamburg. Auf Wiedersehen und Kölle Alaaf.“ Elton konterte dem Sender zufolge: „Der Weltmeister soll sich mal warm anziehen. So leicht wie die Brasilianer mache ich ihm das nicht.“

Die Entscheidung bei „Schlag den Star“ fällt an diesem Samstag ab 20.15 Uhr ausnahmsweise in elf statt neun Spielen. Der Sieger gewinnt 50.000 Euro. Podolski will das Geld an seine Stiftung für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche weiterreichen. Die Moderation hat Stefan Raab. Die Sendung wurde vor der Ankündigung Raabs, sich aus dem TV-Geschäft zurückzuziehen, aufgezeichnet.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

„Wir stehen unter Schock!“ - Adler trauern um Ray Emery (†35)

Mit Luftgewehr: Teenager-Duo macht Gegend unsicher

Mit Luftgewehr: Teenager-Duo macht Gegend unsicher

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Aquaplaning auf B37: Crash zwischen zwei Autos

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Polizistin vom Blitz getroffen - sie kämpft um ihr Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.