„... er hat es verkackt“

RTL leistet sich gewaltige Panne in Comedy-Programm - und bekommt direkt die Quittung

RTL leistete sich am Samstagabend eine Sende-Panne bei der Ausstrahlung von Felix Lobrechts Comedy-Programm und erhielt prompt die Quittung für den Fauxpas.

  • RTL leistete sich am Samstagabend eine Sende-Panne
  • Das Comedy-Programm von Felix Lobrecht begann nach der Werbepause versehentlich von vorne
  • Der Sender kassierte prompt die Quittung für seinen Fauxpas 

Köln - RTL-Zuschauer waren am Samstagabend alles andere als begeistert. Im Anschluss an „Das Supertalent“ zeigte der Kölner Sender das Comedy-Programm „Kenn Ick“ von Felix Lobrecht (30). Doch dabei leistete sich RTL einen gewaltigen Fauxpas und erhielt prompt die Quittung dafür. 

Felix Lobrechts Comedy-Programm: RTL spult nach der Werbung versehentlich zurück

Was war passiert? Nach der Werbepause im Anschluss an den ersten Teil des Comedy-Programms zeigte RTL den Auftritt von Felix Lobrecht versehentlich erneut von vorne anstatt mit Teil zwei fortzufahren. 

Das fiel den Zuschauern natürlich prompt auf und sorgte für Kritik. Auf Twitter machten einige Zuschauer ihrem Ärger Luft. „Hey RTL.de, wer auch immer das Felix Lobrecht Programm geschnitten hat - er hat es verkackt. Gerade kommt einfach Teil 1 wieder“, schrieb ein User. „RTL hat heute mal richtig gepennt. Kann man #kennick wo anders komplett sehen, @felix_lobrecht ?“ wollte eine andere Nutzerin wissen.

RTL kassiert prompt die Quittung für die Panne

Für seinen Fauxpas erhielt der Sender auch direkt die Quittung. Denn die Einschaltquoten für die Comedy-Sendung enttäuschten laut Medienmagazin quotenmeter.de auf ganzer Linie. Während „Das Supertalent“ mit Dieter Bohlen und Co. mit 1,33 Millionen Zuschauern noch als Quotensieger beim jungen Publikum hervorging, schmierten die Einschaltquoten für das anschließende Comedy-Programm ab. Gerade einmal 0,92 Millionen Zuschauer (8,3 Prozent Marktanteil) lockte Felix Lobrecht vor die Bildschirme.

So reagierte Felix Lobrecht auf die RTL-Panne 

Lobrecht selbst reagierte am Samstag humorvoll auf den Fauxpas. In seiner Instagram-Story wies er den Sender scherzhaft darauf hin, doch lieber den zweiten Teil seines Programms zu zeigen - das passe auch dramaturgisch besser, so der Comedian.

Da wusste der 30-Jährige allerdings auch noch nichts von den miesen Einschaltquoten, die seine Sendung erzielte. Am Montag dann veröffentlichte Lobrecht auf Instagram einen Seitenhieb an RTL adressiert. „Wenn @rtl.tv fragt, ob alles cool war gestern Abend“, schrieb er zu einem Foto von sich, auf dem er ungläubig in die Kamera blickt.

Eine Panne gab es auch in einer aktuellen Folge der ZDF-Talkshow Markus Lanz, die ein dreiminütiges Chaos nach sich zog. Und bei der Übertragung eines Handball-Spiels im ARD lief es ebenfalls alles andere als rund. Selbst dem Möbelriesen Ikea unterlaufen Fehler. Eine Panne ist einem TV-Star am Montag aufgefallen.

va

Rubriklistenbild: © Georg Wendt/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare