Kaum Reality-Shows beim TV-Sender

Hammer für Fans: RTL streicht wegen Coronavirus diese beiden Shows aus dem Programm

Das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf die Reality-Shows beim TV-Sender RTL - mehrere Shows werden in diesem Jahr sogar komplett gestrichen.

  • RTL bietet normalerweise eine ganze Auswahl an Reality-Shows an.
  • Doch wegen des Coronavirus können einige Produktionen in diesem Jahr nicht stattfinden.
  • Somit wird es 2020 die beliebtesten TV-Formate nicht geben.

Dortmund - Fans von Reality-Shows haben es im Jahr 2020 nicht leicht. Der TV-Sender RTL gab jetzt bekannt, dass zwei besonders beliebte Shows in diesem Jahr wegen des Coronavirus* komplett ausfallen müssen, berichtet *RUHR24.de.

Coronavirus: RTL muss Produktion von Reality-Shows streichen

Normalerweise kennt man die Reality-Formate bei RTL so: Weiße Sandstrände, Palmen, Meeresrausch und eine Menge gutaussehender Singles in enger Badekleidung, die um das Herz einer Frau oder eines Mannes buhlen. Wem bei diesen Worten schon der Nervenkitzel packt, muss jetzt ganz stark sein (alle Artikel zu Promi und TV bei RUHR24).

Denn das Coronavirus sorgt jetzt für den kompletten Ausfall der Reality-Shows, wie DWDL berichtet. RTL würden die weit entfernten Drehorte wegen des Virus zu gefährlich sein und "Bachelor in Paradise" an der Ostsee statt in der Karibik kommt aus offensichtlichen Gründen auch nicht infrage.

RTL plant wegen der ausfallenden Reality-Shows aufgrund des Coronavirus neue Formate

Aber die Fans der umstrittenen Fernsehsendungen können zumindest ein wenig beruhigt sein, denn RTL hat sich dafür andere Shows ausgedacht, die "Bachelor", "Bachelorette", "Bachelor in Paradise" und weitere Shows ersetzen sollen. Es soll eine Art "Unterhaltungs-Olympiade" in diesem Jahr geben, da auch viele Sportshows dem Coronavirus zum Opfer gefallen sind, so RTL-Unterhaltungschefs Markus Küttner und Kai Sturm.

Zumindest eine Reality-Show wird es in diesem Jahr geben. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass das "Sommerhaus der Stars" bei RTL wie geplant stattfinden kann - allerdings in NRW*.

"Sommerhaus der Stars" (RTL) kann trotz Coronavirus gedreht werden

Allerdings wird die Show nicht in Spanien gedreht, sondern in Deutschland. "Natürlich muss man da ein wenig offener denken, denn viele Traumstrände und Traumziele am anderen Ende der Welt sind aktuell nicht zu erreichen. So schauen wir von allem auf Deutschland und Europa als Kulisse und sind uns da aber sicher, dass wir trotzdem spannende Reality-Programme produziert bekommen", so RTL.

Auf das spannende Finale beim "Bachelor" (RTL) müssen die Zuschauer 2020 verzichten.

So soll "Paradise Hotel" und "Schwiegertochter gesucht" auch im Sommer ausgestrahlt werden. Bei RTL2 arbeitet man bereits an der vierten Staffel von "Love Island" - die bisher immer auf Mallorca gedreht worden ist.

RTL und RTL2 planen Produktionen von Reality-Shows für den Spätsommer

"Wir arbeiten gemeinsam mit ITV Studio weiter an den Vorbereitungen für die neuen Folgen im Spätsommer. Die Vorgaben des Infektionsschutzes werden bereits beim Casting vollständig umgesetzt. Nach heutigem Stand findet die Produktion wie angekündigt statt. Selbstverständlich haben wir die aktuelle Lage im Blick und passen unser Vorgehen täglich an", so Sendersprecher Martin Blickhan gegenüber Watson. 

Wann die RTL2 Show mit Cathy Hummels* (32) ausgestrahlt werden soll, ist dagegen noch nicht klar. 2020 scheint aber nicht nur das Jahr des Coronavirus zu sein, sondern auch von Comedian Oliver Pocher (42). 

Oliver Pocher wird einige Formate bei RTL moderieren

Im Sommer wird der Comedian nicht nur mit seiner Ehefrau Amira Pocher eine Show haben, sondern auch das Format "Pocher und Papa auf Reisen" haben. Derzeit moderiert der 42-Jährigen außerdem noch die Show "5 gegen Jauch".

Angst um die Quoten hat der TV-Sender RTL allerdings nicht. Sie gehen davon aus, dass auch die anderen Shows die gleichen Einschaltquoten bekommen werden und im besten Fall nichts kompensiert werden muss, so RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm.

So sieht es mit dem Dschungelcamp bei RTL aus:

Wacklig sieht es dagegen für das Dschungelcamp aus, welches im vergangenen Jahr Daniel Hartwich (41) und Sonja Zietlow (51) noch für eine Steilvorlagen gegen Dortmund* genutzt hatten. Normalerweise sollte die Show im Januar 2021 in Australien produziert werden.

"Wir bleiben optimistisch und bereiten die 15. Dschungel-Staffel so gut es geht vor", so der Sender. Ob allerdings der Zuschauer auch im kommenden Jahr mehr oder weniger bekannte Prominente im Kampf gegen die Kakerlaken und Spinnen zuschauen kann, entscheidet wohl eher nun die Regierung, als RTL an sich. Aqua

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © TVNOW; Collage: RUHR24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare