“NOW US“

RTL startet neuen Sender mit TV-Premieren - und jeder kann ihn frei empfangen

Die Fans der gepflegten TV-Unterhaltung haben Grund zur Freude: Der Privatsender RTL startet einen neuen Sender. 

Köln - Die Mediengruppe RTL wächst im Internet um einen weiteren Sender. Wie das Unternehmen am Montag in Köln mitteilte, startet im Frühjahr „NOW US“, ein Kanal mit Schwerpunkt US-Fiction in der Primetime. Neben populären Serien seien auch Free-TV-Premieren geplant. Die Sendungen sollen den Angaben zufolge zunächst von 20.15 Uhr bis 6 Uhr über „TV NOW“ zu sehen sein - dabei handelt es sich um das Bewegtbildangebot der Mediengruppe im Netz. 

Im Anschluss seien alle Sendungen bis zu 30 Tage auf der Plattform abrufbar. Die Verbreitung über weitere Partner sei angedacht. Nach Angaben des Unternehmens ist „NOW US“ der nunmehr neunte Free-TV-Sender der Mediengruppe.

TV-Monat Januar: ARD, ZDF und RTL legen zu

ARD und ZDF haben im Januar zugelegt. Das Zweite verbesserte sich von 8,3 im Dezember auf 9,1 Prozent Marktanteil. Das Erste hat sich von 8,2 auf 8,3 Prozent etwas gesteigert. Der private Marktführer RTL, erneut auf Platz drei, legte im Dschungelcampmonat Januar von 10,1 auf 12,6 Prozent zu.

Auf Platz vier landete der Privatsender Sat.1 mit 7,6 Prozent (8,1 Prozent). Vox legte von 6,3 auf 6,5 Prozent zu. Danach folgt ProSieben mit 6,4 Prozent (6,7 Prozent). Kabel eins verschlechterte sich auf 4,6 Prozent (4,8 Prozent). RTL II nahm von 4,6 auf 4,2 Prozent ab. ZDFneo legte deutlich von 2,8 auf 3,2 Prozent zu. Super RTL verlor etwas von 1,9 auf 1,7 Prozent. Die dritten ARD-Programme hatten zusammengerechnet einen Marktanteil von 7,3 Prozent (8,0 Prozent).

Video: Hier gibt es alle Highlights aus dem RTL-Dschungel-Camp

dpa/rtl


Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare