Pferdetherapeut war im im Oktober gestorben

Neue Doku hilft Witwe von Tamme Hanken bei Trauerarbeit

+
Carmen Hanken, Witwe von Tamme Hanken, auf den Hankenhof, neben ihr das Kondolenzbuch für ihren Mann.

Filsum - Carmen Hanken (57), Witwe des ostfriesischen Tierheilers Tamme Hanken, hatte zunächst Bedenken, in einer neuen Doku mitzumachen. Jetzt soll sie ihr aber helfen.

„Ich würde nie eine Sache machen, hinter der ich nicht stehe. So war auch Tamme“, sagte die Pferdetrainerin aus dem ostfriesischen Filsum der Deutschen Presse-Agentur. „Ich dachte mir dann: Vielleicht hilft es mir in der Trauerarbeit.“

Der als „XXL-Ostfriese“ und „Knochenbrecher“ im Fernsehen bekannt gewordene Pferdetherapeut war im Oktober überraschend gestorben. Am Dienstag (7.2.) startet die neue sechsteilige Serie „Neues vom Hankenhof - Tamme forever“ (Kabel eins, 20.15 Uhr), in der Carmen Hanken auf den Spuren ihres Mannes durch die USA reist.

Knochenbrechen sei eigentlich das falsche Wort, sagte Carmen Hanken. „Die Menschen, die als Knochenbrecher bezeichnet werden, sind sehr feinfühlig. Sie haben die Gabe, Nerven zu fühlen.“ Diese Heilkunst sei eine Tradition an der Küste. „Es gibt überlieferte Rezepte, manches hat Tamme aber auch einfach gespürt.“

dpa

Meistgelesen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.