Nach dem Eklat um Andreas Kümmert

Max Mutzke zum ESC: "Der Druck ist enorm"

+
Max Mutzke.

Waldshut-Tiengen - Max Mutzke (33) kennt den ESC wie kaum einer: 2004 hat er selbst daran teilgenommen. Vor Andreas Kümmerts Absage nach dessen Gewinn des deutschen Vorentscheids hat er Respekt.

„Das ist eine krasse Entscheidung“, sagte Mutzke am Freitag in seinem Heimatort Waldshut-Tiengen im Schwarzwald der Deutschen Presse- Agentur. „Ich kann sie nachvollziehen, weil der Druck hinter den Kulissen enorm groß ist.“ Gleichzeitig sei es schwierig, weil eine Absage immer auch das Publikum enttäusche. „Ich hätte damals nicht absagen können, weil ich einfach zu neugierig war.“

Mutzke nahm 2004 für Deutschland am Eurovision Song Contest teil. Seitdem arbeitet er als Profi-Musiker. Ende Mai bringt er sein neuen Soul-Album auf den Markt. Bereut habe er seine ESC-Teilnahme nicht, sagte Mutzke: „Aber danach war es wichtig, neue Wege zu gehen.“

Kümmert, der am Donnerstagabend vom Publikum zum Sieger bestimmt worden war, hatte am Ende der ARD-Show „Unser Song für Österreich“ die Teilnahme am ESC-Finale ausgeschlagen. Damit wird die Zweitplatzierte Ann Sophie Deutschland am 23. Mai in Wien singen.

Bilder: Vorentscheid zum Eurovision Song Contest

Bilder: Vorentscheid zum Eurovision Song Contest

"Heart of Stone": Mit diesem Song war Andreas Kümmert angetreten

dpa

Meistgelesen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.