Preisverleihung am 11. November

Moderator Jan Böhmermann erhält Förderpreis für komische Kunst

+
Moderator Jan Böhmermann.

Frankfurt/Main - Große Ehre für Moderator Jan Böhmermann. Der 35-Jährige erhält am 11. November in Frankfurt den Sondermann-Förderpreis für komische Kunst.

Der Radio- und Fernsehmoderator Jan Böhmermann (35) wird mit dem Sondermann-Förderpreis für komische Kunst ausgezeichnet. "Wenn sich jemand auf das obsolete Unternehmen TV-Unterhaltung einlässt, jemand, der noch jung genug ist, aus seinem Leben etwas Besseres, womöglich Sinnvolles, zu machen, so verdient das unseren Respekt", teilte die Jury am Dienstag in Frankfurt mit. Der Förderpreis ist mit 2000 Euro dotiert.

Hauptpreisträger ist der Künstler und Schriftsteller Thomas Kapielski. Die Jury würdigte den 65-Jährigen als einen "verehrungswürdigen Künstler, dem der Ruhm immer wichtiger war als der Erfolg". Kapielski erhält ein Preisgeld von 5000 Euro. Verliehen wird die Auszeichnung des Sondermann Vereins am 11. November in Frankfurt. Der Preis wurde zu Ehren des 2004 gestorbenen Frankfurter Cartoonisten Bernd Pfarr ins Leben gerufen und ist nach dessen bekanntester Comic-Figur benannt.

Lesen Sie auch: Böhmermanns "Wetten dass..?": Diese Gäste sind dabei

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

GEZ-Urteil: Kippt das Bundesverfassungsgericht am Mittwoch den Rundfunkbeitrag?

GEZ-Urteil: Kippt das Bundesverfassungsgericht am Mittwoch den Rundfunkbeitrag?

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.