Stappenbeck kommt

Maranow verlässt "Ein starkes Team"

+
Die TV-Schauspielerinnen Maja Maranow (l) und Stefanie Stappenbeck (Archivfotos).

Berlin - Nach mehr als 20 Jahren und 62 Folgen ist Schluss: Schauspielerin Maja Maranow (54) verlässt die ZDF-Krimireihe „Ein starkes Team“, wie der Sender am Montag mitteilte.

Ersatz ist schon gefunden: Stefanie Stappenbeck (41) nimmt als neue Kriminalhauptkommissarin Linett Wachow ihre Position ein. Ihr Kollege, der Kriminalhauptkommissar Otto Garber, gespielt von Florian Martens (56), bleibt der Reihe dagegen treu. Gleiches gilt für Jaecki Schwarz, früher wie auch Garber DDR-Volkspolizist, der in jeder Folge einen neuen Job übernimmt.

Der Dreh zum neuen Fall „Knastelse“ mit Stappenbeck begann am Montag in Berlin. „Die Zusammenarbeit zwischen Florian und mir, die immer von gegenseitigem Respekt und großer Spielfreude geprägt war, hat ja länger gehalten als so manche Ehe“, zitierte das ZDF in der Mitteilung die scheidende Hauptdarstellerin Maranow. Sie werde sich zukünftig verstärkt Einzelfilmen widmen. „Maja Maranow hat gemeinsam mit Florian Martens über zwei Jahrzehnte die einzigartige Erfolgsgeschichte des „Starken Teams“ geschrieben“, sagte ZDF-Fernsehfilmchef Reinhold Elschot. „Das ZDF verdankt ihr sehr viel.“

dpa

Meistgelesen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.