Vom Kandidat zum Experten

Jochen Bendel lässt das Dschungelcamp nicht los

+
Jochen Bendel wird Dschungel-Experte bei RTL.

München - Ex-Dschungelcamper Jochen Bendel (47) bleibt dem Format "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" treu. In der neuen Staffel wird er eine ganz besondere Funktion einnehmen.

Bei der kommenden Ausgabe der Show, in der C-Promis Ekel-Prüfungen über sich ergehen lassen müssen, werde er als Experte bei RTL auftreten, sagte der 47-Jährige am Donnerstagabend bei einer Charity-Gala in München - und das reicht ihm auch. „Ich würde es nicht nochmal machen“, so der Moderator.

Seinen Leidensgenossen bleibt Bendel ebenso verbunden: „Es ist wie eine Abiturklasse. Es verbindet Dich.“ Auch heute noch stehe er mit den anderen Teilnehmern in Kontakt. Ansonsten schmiedet der Ex-Camper fleißig Hochzeitspläne mit seinem Freund. Die beiden wollen 2015 heiraten.

Um die Krone des Dschungelkönigs 2015 kämpfen ab Januar Ex-Bachelorette-Kandidat Aurelio, Lindenstraßen-Star Rebecca Siemoneit-Barum, Ex-GZSZ-Herzensbrecher Jörn Schlönvoigt, Blanco-Tochter Patricia, Ex-Bachelor-Kandidatin Angelina Heger, Ex-Top-Model-Kandidatin Sara Kulka sowie Ex-Glücksfee Maren Gilzer und die Reality-Format-erprobte Tanja Tischewitsch.

Alle News und Infos rund um die neunte Staffel von "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!", finden Sie in unserem Dschungelcamp-Ressort.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

GEZ-Urteil: Kippt das Bundesverfassungsgericht am Mittwoch den Rundfunkbeitrag?

GEZ-Urteil: Kippt das Bundesverfassungsgericht am Mittwoch den Rundfunkbeitrag?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.