Neue Folgen ab dem 8. Januar

„In aller Freundschaft“: Liebesgeflüster? Das passiert in der 22. Staffel

+
Martin Stein (Bernhard Bettermann) ist froh, dass Maria Weber (Annett Renneberg) für ihn da ist. Er sorgt sich um seine Tochter.

Die Ärzte aus „In aller Freundschaft“ begeben sich 2019 auf die Suche nach der großen Liebe. Ob sie ihr Glück finden, erfahren Fans ab 8. Januar - hier finden Sie schon erste Infos zur neuen Staffel.

Leipzig – Sie ist eine der beliebtesten deutschen Arzt-Serien - nun startet „In aller Freundschaft“ in die 22. Staffel. Bis 2020 sind insgesamt 126 neue Folgen geplant. Wir haben für Sie bereits vorab herausgefunden, was die Serien-Helden ab 8. Januar in der neuen Staffel erwartet:

„In aller Freundschaft“ 2019: Liebesgeflüster in der 22. Staffel

Schmetterlinge im Bauch bei Dr. Martin Stein: Der „In aller Freundschaft“-Arzt findet Gefallen am neuen WG-Leben mit Dr. Maria Weber. Bleibt abzuwarten, ob Dr. Weber bald mehr als nur eine Mitbewohnerin für Dr. Stein sein wird. 

Noch nicht bereit für die Liebe fühlt sich hingegen Dr. Roland Heilmann. Das ist der Frauenwelt jedoch scheinbar egal, denn immer wieder bekommt er unmissverständliche Avancen. Ob auch die Richtige für ihn dabei ist, muss er noch herausfinden. 

„In aller Freundschaft“ (ARD): Ihre Ausbildung verlangt Dr. Kathrin Globisch viel ab

Weniger Zeit für Schwärmereien hat Dr. Kathrin Globisch bei „In aller Freundschaft“. Sie absolviert eine Ausbildung zur Viszeralchirurgin und hat deshalb alle Hände voll zu tun. Ähnlich gestresst ist auch Verwaltungschefin Sarah Marquardt. Sie hat nicht nur mit der Organisation der Sachsenklinik, sondern auch mit der Erziehung ihres Sohnes zu kämpfen. Während sie sich um ihren Nachwuchs sorgt, muss sie in der Sachsenklinik Konzentration, Fingerspitzengefühl und Vermittlungsgeschick an den Tag legen. Denn eine neue Kooperation könnte die finanziellen Probleme der Klinik aus der Welt schaffen. 

"Auch in der 22. Staffel erzählen wir mit Leidenschaft von der Freude und dem Leid unserer Figuren. Die Zuschauer sollen die gesamte Gefühlsbreite, die das Leben bietet, wiederfinden", erzählt Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt. "Wir suchen stets nach dramaturgischen Spannungsbögen, bei denen die Fans mitfiebern können." Das besondere Augenmerk liege dabei auf dem Zusammenspiel von Harmonie und Diskrepanzen sowie spannenden, humorvollen und romantischen Momenten, erzählt Brandt. „Dabei achten wir darauf, dass wir am Ende jeder Folge einen Lösungsvorschlag anbieten - medizinisch und zwischenmenschlich“, sagt Brandt weiter. 

„In aller Freundschaft“: Ab 8. Januar läuft die 22. Staffel im Ersten

Ob die Stars aus „In aller Freundschaft“ die große Liebe finden und ihre beruflichen Herausforderungen meistern werden, zeigt sich ab Dienstag, 8. Januar, immer wöchentlich ab 21 Uhr im Ersten. 

Alle Infos und Fakten zum TV-Jubiläum der ARD-Serie „In aller Freundschaft“ lesen sie auf merkur.de*. Im Interview mit tz.de* spricht Jutta Kammann über ihre drohende Erblindung

* merkur.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Mehr zum Thema

Kommentare