US-Medien berichten

Gibt es 2016 ein Comeback der Serie "Gilmore Girls"?

+
Lauren Graham soll schon Interesse an einer Fortsetzung signalisiert haben.

New York - Fans der Serie sind am Durchdrehen: Nach vielen Jahren Pause soll es nun wieder neue Geschichten von den beiden "Girlmore Girls", Lorelai und Rory, geben - berichten zumindest US-Medien.

„Gilmore Girls“ war eine Kult-Serie der Nuller-Jahre und bekannt für die extrem schnellen und witzigen Dialoge, jetzt könnte es bald eine Neuauflage geben. Mehrere US-Medien kündigten ein Comeback beim Streamingdienst Netflix an. Geplant seien vier Filme à 90 Minuten, berichtete unter anderem das Branchenblatt „Variety“. Erzählt wurde in den bisherigen 153 Folgen und sieben Staffeln die Geschichte der alleinerziehenden Lorelei und ihrer smarten Tochter Rory, gespielt von Lauren Graham (48) und Alexis Bledel (34). Sie wohnen in der fiktionalen Stadt Stars Hollow, Connecticut. Weder die Produktionsfirma Warner Bros. noch Netflix wollten die Berichte kommentieren. Die im Jahr 2000 angelaufene Reihe zählt laut „Hollywood Reporter“ zu den erfolgreichsten Titeln bei Netflix.

dpa

Meistgelesen

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

Teenie (18) begrapscht zwei Mädchen im Herzogenriedbad!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

‚Monnemer‘ sucht große Liebe in RTL-Kuppelshow!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.