Flunker-Affäre: NBC-Nachrichtenmoderator nimmt Auszeit

+
Nachrichtenmoderator Brian Williams.

New York - In den USA sorgt das Flunkern eines beliebten Nachrichtenmoderators für Wirbel. Der TV-Sender NBC hat eine Untersuchung angekündigt - und Moderator Williams zieht Konsequenzen.

Der beliebte US-Nachrichtenmoderator Brian Williams gibt wegen einer Flunker-Affäre vorübergehend seinen Job auf. „Ich habe beschlossen, mich für einige Tage aus meiner täglichen Sendung zurückzuziehen“, teilte der NBC-Moderator am Samstag mit. „Mitten in meiner von Nachrichten dominierten Karriere ist es mir schmerzhaft bewusst geworden, dass ich derzeit aufgrund meiner Handlungen selbst zu sehr ein Teil der Nachrichten bin.“ Ein Kollege werde ihn vertreten, bis er wieder vor die Kamera zurückkehren werde.

Zuvor hatte der TV-Sender NBC eine Untersuchung gegen Williams angekündigt. Sowohl seine Berichterstattung aus dem Irak 2003 als auch die über Hurrikan „Katrina“ 2005 würden überprüft, berichteten US-Medien unter Berufung auf interne NBC-Angaben.

Williams hatte mehrfach behauptet, er sei 2003 im Irak-Krieg in einem Hubschrauber gewesen, der von einer Panzerfaust abgeschossen wurde. Dann kam jedoch heraus, dass er in einem anderen Hubschrauber saß, der erst eine Stunde später bei dem verunglückten Helikopter landete.

Williams hatte sich daraufhin für seinen Fehler entschuldigt. „Ich weiß nicht, wie verdreht mein Kopf gewesen sein muss, dass ich die beiden Hubschrauber verwechselt habe.“ Auch bei seiner Berichterstattung über „Katrina“ gibt es jedoch zahlreiche Ungereimtheiten. Williams' Nachrichtensendung „Nightly News with Brian Williams“ schauen täglich rund neun Millionen Menschen.

dpa

Meistgelesen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

Immer wieder kracht es auf A5 und A6 – Polizei zieht erste Bilanz 2018! 

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.