Benjamin Hübner (#21), Abwehrspieler 

+
Benjamin Hübner (#21), TSG 1899 Hoffenheim

Bereits mit vier Jahren ist Benjamin Hübner dem SV Wehen beigetreten. Von 2007 bis 2012 hat der Innenverteidiger insgesamt 138 Spiele für die erste und zweite Mannschaft der Wiesbadener bestritten. Nach insgesamt fast 19 Jahren im Verein ist der Innenverteidiger zur Saison 2012/13 zum VfR Aalen gewechselt, der zu dieser Zeit in die 2. Bundesliga aufgestiegen ist. Zwei Jahre später ist Hübner zum FC Ingolstadt gewechselt. Zur Spielzeit 2016/17 haben ihn dann die Hoffenheimer unter Vertrag genommen. Hübner hat zunächst einige Wochen gebraucht, um sich an das System der TSG zu gewöhnen, letztlich hat er sich aber zu einem Stammspieler entwickelt. Aufgrund der Folgen einer Gehirnerschütterung ist er in der Saison 2018/19 zu lediglich elf Einsätzen gekommen. Hübner ist der Sohn von Eintracht-Frankfurt-Sportdirektor Bruno Hübner und der Bruder von Florian Hübner, der zuletzt mit Union Berlin in die Bundesliga aufgestiegen ist.

Steckbrief 

Benjamin Hübner 

Geburtsdatum

04.07.1989

Geburtsort

Wiesbaden

Größe

1,93 m 

Gewicht

85 kg

Position

Innenverteidiger 

Vorheriger Verein

FC Ingolstadt 04 

Instagram 

-

Facebook

-

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare