36 Länder fordern im UN-Menschenrechtsrat Aufklärung im Fall Khashoggi

News-Ticker zur Tötung des Journalisten

36 Länder fordern im UN-Menschenrechtsrat Aufklärung im Fall Khashoggi

36 Länder fordern im UN-Menschenrechtsrat Aufklärung im Fall Khashoggi
Prozess wegen Erdogan-Beleidigung: Deutscher will Freispruch
Prozess wegen Erdogan-Beleidigung: Deutscher will Freispruch
Christchurch-Bluttat: Diplomatischer Ärger nach Erdogan-Rede
Christchurch-Bluttat: Diplomatischer Ärger nach Erdogan-Rede

"Bild": Kein Gehalt - Torwart Karius geht gegen Besiktas vor

Istanbul (dpa) - Torwart Loris Karius hat der "Bild"-Zeitung zufolge seinen Club Besiktas Istanbul wegen ausstehender Gehaltszahlungen bei der FIFA angezeigt.
"Bild": Kein Gehalt - Torwart Karius geht gegen Besiktas vor

ZDF-Türkei-Korrespondent Brase erhält doch Arbeitserlaubnis

Die Verweigerung der Pressekarten für Journalisten von ZDF, "Tagesspiegel" und NDR durch die türkische Regierung hat in Berlin große Empörung ausgelöst. Nun nimmt die Türkei die Entscheidung zumindest in einem Fall zurück.
ZDF-Türkei-Korrespondent Brase erhält doch Arbeitserlaubnis

Berlin protestiert gegen Umgang mit Türkei-Korrespondenten

Der ehemalige Bundesvorsitzende der Grünen kritisiert das Vorgehen Ankaras gegen ausländische Journalisten scharf und spricht von einem Willkürstaat. Doch auch die Bundesregierung sieht er in der Verantwortung. Die protestiert jetzt gegen die Verweigerung von Arbeitsgenehmigungen.
Berlin protestiert gegen Umgang mit Türkei-Korrespondenten

Keine Akkreditierung: Deutsche Journalisten verlassen Türkei

Der Umgang der Türkei mit deutschen Korrespondenten sorgt auch bei der Bundesregierung für Empörung. Zwei Journalisten haben das Land nun verlassen. Der Vorgang bleibt nicht ohne Folgen.
Keine Akkreditierung: Deutsche Journalisten verlassen Türkei

Maas rügt Verweigerung von Pressekarten in der Türkei

Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas (SPD) rügt die Entscheidung der türkischen Behörden, mehreren deutschen Korrespondenten keine neuen Akkreditierungen auszustellen.
Maas rügt Verweigerung von Pressekarten in der Türkei
Türkei dementiert Berichte über Festnahme deutscher Urlauber
Sind deutsche Urlauber bei einer Einreise in die Türkei gefährdet? Aussagen des Innenministers Soylu seien aus dem Zusammenhang gerissen, argumentiert Ankara. Es gehe um den Umgang mit der PKK.
Türkei dementiert Berichte über Festnahme deutscher Urlauber

Altmaier eröffnet ITB - Branche vorsichtig optimistisch

Die verwöhnte Tourismusindustrie blickt auf ein Rekordjahr zurück. Doch derzeit halten sich die Urlauber mit Buchungen eher noch zurück. Zur Reisemesse ITB gibt sich die Branche optimistisch. Das Partnerland Malaysia sorgte zum Auftakt für Kopfschütteln.
Altmaier eröffnet ITB - Branche vorsichtig optimistisch

Trump will Indien und Türkei Vorteile beim Handel nehmen

Washington (dpa) - Die USA haben Indien und der Türkei angedroht, ihnen den Status als Entwicklungsländer abzuerkennen und damit ihre bisherige Sonderbehandlung in Handelsfragen zu beenden.
Trump will Indien und Türkei Vorteile beim Handel nehmen

Türkei-Eklat: Spieler schmuggelt angeblich Waffe auf den Platz und verletzt Gegner

In der Türkei soll ein Fußballer eine Klinge auf den Platz geschmuggelt und seine Gegner damit verletzt haben. Der Verein dementiert die Vorwürfe, die Bilder sind jedoch eindeutig. 
Türkei-Eklat: Spieler schmuggelt angeblich Waffe auf den Platz und verletzt Gegner

USA wollen doch Hunderte Soldaten in Syrien lassen

Trumps Ankündigung, alle US-Soldaten aus Syrien abziehen zu wollen, sorgte für große Irritationen. Nun rudert die US-Administration plötzlich zurück.
USA wollen doch Hunderte Soldaten in Syrien lassen

Infantino setzt weiter auf 48er WM schon in Katar

Istanbul (dpa) - FIFA-Chef Gianni Infantino will trotz der Skepsis europäischer Funktionäre beim nächsten Council-Meeting die Erhöhung auf 48 Teams schon für die Fußball-WM in Katar vorantreiben.
Infantino setzt weiter auf 48er WM schon in Katar

Kölner Adil Demirci kommt aus türkischer U-Haft frei

Ein weiterer Deutscher ist aus türkischer U-Haft freigekommen: Nach rund zehn Monaten durfte der Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci am Donnerstagabend das Gefängnis in Istanbul verlassen. Nach Deutschland kann er trotz der schweren Krankheit seiner Mutter nicht reisen.
Kölner Adil Demirci kommt aus türkischer U-Haft frei

Prozess gegen Kölner Adil Demirci in der Türkei geht weiter

Istanbul (dpa) - Der Prozess gegen den Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci wegen Terrorvorwürfen in der Türkei geht heute (09.00 Uhr MEZ) weiter.
Prozess gegen Kölner Adil Demirci in der Türkei geht weiter

Innenminister Seehofer verbietet zwei PKK-nahe Vereinigungen

Das Bundesinnenministerium verbietet zwei Vereinigungen, die zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK gehören sollen. Nach Ministeriumsangaben nutzt die Terrororganisation Deutschland als Rückzugsraum und zur Rekrutierung von Nachwuchs.
Innenminister Seehofer verbietet zwei PKK-nahe Vereinigungen