UN-Chef: Bildung „in tiefer Krise“ - Forderung an Taliban

Bildungsgipfel

UN-Chef: Bildung „in tiefer Krise“ - Forderung an Taliban

UN-Chef: Bildung „in tiefer Krise“ - Forderung an Taliban
Afghanischer Drogenbaron aus Guantánamo entlassen
Politik & Wirtschaft
Afghanischer Drogenbaron aus Guantánamo entlassen
Afghanischer Drogenbaron aus Guantánamo entlassen
Tote bei Kämpfen zwischen Taliban und Widerstandsgruppen
Politik & Wirtschaft
Tote bei Kämpfen zwischen Taliban und Widerstandsgruppen
Tote bei Kämpfen zwischen Taliban und Widerstandsgruppen

Länder und Städte: Probleme bei der Flüchtlingsunterbringung

In einigen Regionen Deutschlands wird es eng. Andernorts steht noch mehr Wohnraum zur Verfügung, um Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Asylbewerber aus anderen Staaten unterzubringen.
Länder und Städte: Probleme bei der Flüchtlingsunterbringung

Zwei Beschäftigte russischer Botschaft in Kabul getötet

In Kabul kommt es am Montag zu einer schweren Explosion vor der russischen Botschaft, während Menschen auf ihr Visum warteten. Mehrere Menschen sterben. Moskau verurteilt die Tat als Terroranschlag.
Zwei Beschäftigte russischer Botschaft in Kabul getötet

Ein Jahr nach Kabuls Fall: Mohammadis neues Leben in Sachsen

Jahrelang arbeiteten afghanische Ortskräfte für Bundeswehr und deutsche Ministerien - dabei riskierten sie auch ihr Leben. Als die Taliban zurückkam, machte sich Panik breit. Viele stecken weiterhin fest.
Ein Jahr nach Kabuls Fall: Mohammadis neues Leben in Sachsen

Zerstörte Träume: Ein Jahr Taliban-Herrschaft

Bilder von chaotischen Szenen am Flughafen Kabul gingen im August 2021 um die Welt. Nach zwei Jahrzehnten des bewaffneten Widerstands sind die Taliban wieder an der Macht. Dabei hätte es auch anders kommen können.
Zerstörte Träume: Ein Jahr Taliban-Herrschaft

Frauenprotest in Kabul mit Warnschüssen aufgelöst

Seit fast einem Jahr herrschen in Afghanistan wieder die Taliban. Die Rechte von Frauen werden seither wieder massiv eingeschränkt. Ein Protest in den Straßen von Kabul wird abgewürgt.
Frauenprotest in Kabul mit Warnschüssen aufgelöst
Spanien nimmt weitere Flüchtlinge aus Afghanistan auf
Vor einem Jahr haben die Taliban die Macht in Afghanistan übernommen. In Spanien sind nun weitere Geflüchtete angekommen, die zuvor für die spanische Regierung vor Ort gearbeitet haben.
Spanien nimmt weitere Flüchtlinge aus Afghanistan auf
Politik & Wirtschaft

Ausreise gefährdeter Afghanen kommt langsamer voran

Seit dem Abzug internationaler Truppen aus Afghanistan hat Deutschland Tausende schutzbedürftige Menschen aus dem Land aufgenommen. Zeitnah sollte weiteren Afghanen die Ausreise ermöglicht werden - doch es gibt Probleme.
Ausreise gefährdeter Afghanen kommt langsamer voran
Politik & Wirtschaft

Nach Drohnenangriff der USA: Proteste in Afghanistan

Mit einem Drohnenangriff haben die USA den Anführer der Terrororganisation Al-Kaida mitten in Kabul getötet. Das löst Proteste im Land aus. Auch international gab es Kritik.
Nach Drohnenangriff der USA: Proteste in Afghanistan
Politik & Wirtschaft

Taliban warnen USA nach Tötung von Al-Kaida-Chef

Die Taliban drohen den USA nach der Tötung des Al-Kaida-Chefs Aiman al-Sawahiri. Damit hätte das Land ihr Friedensabkommen gebrochen.
Taliban warnen USA nach Tötung von Al-Kaida-Chef
Politik & Wirtschaft

Amnesty: Afghanische Frauen beklagen „Tod in Zeitlupe“

Seit der Machtübernahme der Taliban ist die Lage von Frauen in Afghanistan desaströs - doch auch Fehler der westlichen Mächte haben dazu beigetragen, zeigt ein neuer Bericht von „Amnesty International“.
Amnesty: Afghanische Frauen beklagen „Tod in Zeitlupe“
Politik & Wirtschaft

Taliban-Versammlung endet

Die militant-islamistischen Machthaber schränken die Rechte afghanischer Frauen und Mädchen zunehmend ein. Für eine Normalisierung der Beziehungen fordert die US-Regierung mehr Transparenz.
Taliban-Versammlung endet
Welt

Nach Erdbeben: Indien schickt Team in Kabuler Botschaft

Am frühen Mittwochmorgen schreckt ein Erdbeben die Menschen an der Grenze von Afghanistan und Pakistan auf. Hunderte Bewohner werden getötet. Auch Indien leistet nun humanitäre Hilfe.
Nach Erdbeben: Indien schickt Team in Kabuler Botschaft
Politik & Wirtschaft

Taliban schreiben TV-Journalistinnen Verschleierung vor

Seit ihrer Rückkehr an die Macht haben die Taliban immer strengere Vorschriften für das öffentliche Leben erlassen. Frauen müssen sich wieder verschleiern. Jetzt gibt es offenbar eine Vorgabe extra für Journalistinnen.
Taliban schreiben TV-Journalistinnen Verschleierung vor
Politik & Wirtschaft

WFP: Fast Hälfte der Afghanen von akutem Hunger betroffen

Ein kaum funktionierender Staat, eine anhaltende Dürre und weniger Geld aus dem Ausland: Die Lage in Afghanistan ist katastrophal. Eine Besserung wäre kurzfristig nur durch humanitäre Hilfe möglich.
WFP: Fast Hälfte der Afghanen von akutem Hunger betroffen
Politik & Wirtschaft

Taliban schränken Frauenrechte erneut stark ein

Mädchen dürfen keine weiterführenden Schulen besuchen, Frauen dürfen oft nicht arbeiten: Die Taliban nehmen Frauen grundlegende Rechte. Jetzt wird eine Kleiderordnung wieder eingeführt.
Taliban schränken Frauenrechte erneut stark ein
Politik & Wirtschaft

Taliban in TV-Shows: Afghanistans neue Medienwelt

Nach ihrer Machtübernahme in Afghanistan sitzen Taliban-Führer prominent in Talkshows. Einst unbekannte Gesichter erzählen stolz von den Anschlägen der Gruppe. Die Sender stecken in der Zwickmühle.
Taliban in TV-Shows: Afghanistans neue Medienwelt
Politik & Wirtschaft

Tote und Verletzte nach Explosionen an Kabuler Schule

Erneut gehen in der afghanischen Hauptstadt Kabul Bomben hoch - diesmal an einer Schule. Die Explosion ereignet sich in dem Moment, als Schüler das Schulgebäude verlassen.
Tote und Verletzte nach Explosionen an Kabuler Schule
Politik & Wirtschaft

Taliban: Pakistanische Angriffe töten mehr als 40 Zivilisten

Das Nachbarland habe vier afghanische Dörfer bombardiert, heißt es von Taliban-Seite. Überprüfen lässt sich das nicht. Pakistan hatte aber mit Vergeltung für in der Grenzregion getötete Soldaten gedroht.
Taliban: Pakistanische Angriffe töten mehr als 40 Zivilisten