Formel-1-Tabelle 2019: Das ist der WM-Stand zum Ende der Saison

Fahrer- und Konstrukteurs-WM

Formel-1-Tabelle 2019: Das ist der WM-Stand zum Ende der Saison

Formel-1-Tabelle 2019: Das ist der WM-Stand zum Ende der Saison
Dritter Triumph für Sainz bei Rallye Dakar
Dritter Triumph für Sainz bei Rallye Dakar
Hülkenberg über Zwangspause: "Wer weiß, wofür es gut ist"
Hülkenberg über Zwangspause: "Wer weiß, wofür es gut ist"

Motorradpilot Gonçalves stirbt bei Rallye Dakar

Bei der Rallye Dakar gibt es wieder einen Toten. Das berüchtigte Event bleibt auch bei der Premiere in Saudi-Arabien lebensgefährlich. Paulo Gonçalves aus Portugal wird ein Motorradsturz zum Verhängnis.
Motorradpilot Gonçalves stirbt bei Rallye Dakar

Red Bulls Verstappen-Coup: Kampfansage an Mercedes & Ferrari

Jetzt herrscht Klarheit. Max Verstappen wird weder zu Mercedes, noch zu Ferrari wechseln nach dieser Saison. Der jüngste Grand-Prix-Gewinner bleibt bei Red Bull. Zusammen wollen sie dahin, wo das Team mit Sebastian Vettel schon mal war: Ganz oben.
Red Bulls Verstappen-Coup: Kampfansage an Mercedes & Ferrari

Kubica wird Ersatzpilot bei Formel-1-Team Alfa Romeo

Berlin (dpa) - Der polnische Routinier Robert Kubica setzt seine Formel-1-Karriere als Ersatzfahrer beim Team Alfa Romeo fort. Der Rennstall verkündete am Neujahrstag die Verpflichtung des 35-Jährigen, der in der Vorsaison sein Comeback als Stammpilot bei Williams gegeben hatte.
Kubica wird Ersatzpilot bei Formel-1-Team Alfa Romeo

Vettel-Team Ferrari setzt bis 2024 auf Leclerc

Charles Leclerc bleibt bis mindestens 2024 Ferrari-Fahrer. Der Emporkömmling hat seinen Vertrag langfristig verlängert. Wie es mit seinem deutschen Teamkollegen Sebastian Vettel weitergeht, ist offen.
Vettel-Team Ferrari setzt bis 2024 auf Leclerc

Vettel: "Kein Problem", mit Greta Thunberg essen zu gehen

Berlin (dpa) - Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hätte "kein Problem", mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg essen zu gehen.
Vettel: "Kein Problem", mit Greta Thunberg essen zu gehen
Ferrari würde gegen Wolff als Formel-1-Boss Veto einlegen
Maranello (dpa) - Ferrari würde sich einem Aufstieg des derzeitigen Mercedes-Teamchefs Toto Wolff zum künftigen Formel-1-Boss widersetzen.
Ferrari würde gegen Wolff als Formel-1-Boss Veto einlegen

Vettels neuer Ferrari wird am 11. Februar vorgestellt

Ferrari will keine Zeit verlieren. Als erstes Formel-1-Team gibt die Scuderia den Vorstellungstermin des neuen Wagens bekannt. Sebastian Vettel will mit der "Roten Göttin" erstmals im Ferrari Weltmeister werden. Im Hintergrund laufen ganz andere Gespräche.
Vettels neuer Ferrari wird am 11. Februar vorgestellt

Vettels Ferrari-Team stellt neuen Wagen am 11. Februar vor

Maranello (dpa) - Sebastian Vettels Ferrari für die kommende Formel-1-Saison wird am 11. Februar vorgestellt. Die Scuderia hat damit als erster Rennstall ihren offiziellen Präsentationstermin bekanntgegeben.
Vettels Ferrari-Team stellt neuen Wagen am 11. Februar vor

Lauda von FIA zur Persönlichkeit des Jahres ernannt

Paris (dpa) - Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist vom Automobil-Weltverband FIA posthum zur Persönlichkeit des Jahres 2019 ernannt worden.
Lauda von FIA zur Persönlichkeit des Jahres ernannt

F1-Champion Hamilton: Wandel "manchmal eine gute Sache"

Paris (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton lässt sich mit der Entscheidung über seine Formel-1-Zukunft nach Ablauf seines Vertrags Ende 2020 Zeit.
F1-Champion Hamilton: Wandel "manchmal eine gute Sache"

Ferrari-Star Vettel mit zweitbester Testzeit in Winterpause

Abu Dhabi (dpa) - Sebastian Vettel hat sich endgültig in die Formel-1-Winterpause verabschiedet. Zwei Tage nach dem letzten Grand Prix der Saison war der deutsche Ferrari-Pilot in Abu Dhabi noch einmal bei den abschließenden Reifentests im Einsatz.
Ferrari-Star Vettel mit zweitbester Testzeit in Winterpause

Hamilton schließt Ferrari-Wechsel 2021 nicht aus

Abu Dhabi (dpa) - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat einen Wechsel 2021 zu Ferrari nicht ausgeschlossen.
Hamilton schließt Ferrari-Wechsel 2021 nicht aus

Die Lehren aus dem Formel-1-Finale 2019

Mercedes und Lewis Hamilton waren in dieser Formel-1-Saison wieder nicht aufzuhalten. Der Konkurrenzkampf dürfte 2020 aber intensiver werden. Daran will auch Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel maßgeblich beteiligt sein.
Die Lehren aus dem Formel-1-Finale 2019

"Muss es besser machen": Vettel-Frust bei Formel-1-Finale

Frust beim Finale: Sebastian Vettel wird in Abu Dhabi nur Fünfter. Nichts geht. Gegen seinen Teamkollegen und Ferrari ermitteln sogar die Rennkommissare - und lassen Milde walten. Der Sieger heißt Lewis Hamilton.
"Muss es besser machen": Vettel-Frust bei Formel-1-Finale