18 mutmaßliche G20-Randalierer nach Fotofahndung ermittelt

Zweite öffentliche Fahndung

18 mutmaßliche G20-Randalierer nach Fotofahndung ermittelt

18 mutmaßliche G20-Randalierer nach Fotofahndung ermittelt
Gutschein oder Geld zurück bei geplatzten Urlaubsplänen
Gutschein oder Geld zurück bei geplatzten Urlaubsplänen
Rolf Becker berät sich gern mit Meret und Ben
Rolf Becker berät sich gern mit Meret und Ben

Coronakrise: Länderchefs drohen mit Ausgangssperre

Die Kanzlerin mahnt die Bürger in der Coronakrise zu Disziplin. Eine allgemeine Ausgangssperre verkündet sie nicht. Doch die Sorge, dass solche Schritte notwendig werden, wächst.
Coronakrise: Länderchefs drohen mit Ausgangssperre

Corona-Krise drückt Bauzinsen

Wer eine Wohnung oder ein Haus kaufen will, kann sich derzeit über sehr billige Kredite freuen. Am Kapitalmarkt ist das Zinsniveau stark gefallen. Viel spricht dafür, dass es vorerst günstig bleibt.
Corona-Krise drückt Bauzinsen

Megastaus an den Grenzen

Im Kampf gegen das Coronavirus schottet die EU sich nach außen ab. Das soll auch die Grenzkontrollen im Inneren der Staatengemeinschaft überflüssig machen. Das klappt aber längst nicht. Helfer sprechen von einer "humanitär bedenklichen Situation".
Megastaus an den Grenzen

Fachkräftemangel macht Planungsbehörden zu schaffen

In Deutschland muss und soll viel gebaut werden: neue Bahnstrecken, Radwege, Stromleitungen und Windräder. Planungs- und Genehmigungsverfahren dauern aber oft lange. Und die Personaldecke ist dünn.
Fachkräftemangel macht Planungsbehörden zu schaffen

Schlag gegen Rechts in vier Bundesländern

Die Staatsanwaltschaft Flensburg durchsucht Wohnungen mutmaßlicher Rechtsextremisten in mehreren Bundesländern. Einer der Beschuldigten ist wohl kein Unbekannter in der Szene.
Schlag gegen Rechts in vier Bundesländern
Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren
Ein falscher Klick im Internet, kritische Angehörige im Ausland, Kopftuch oder Bart: Es braucht nicht viel, um als Uigure in China in einem Umerziehungslager zu landen, wie vertrauliche Listen verraten.
Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Grünes Licht für smarte Stromzähler: Pflichteinbau startet

Der intelligente Stromzähler wird Pflicht. Die neuen Smart Meter sollen helfen, Stromnachfrage und Stromerzeugung besser in Einklang zu bringen - kosten aber auch Geld. In Privathaushalten werden aber nur sehr große Familien ab etwa sieben Personen betroffen sein.
Grünes Licht für smarte Stromzähler: Pflichteinbau startet

Franziska Weisz singt für Wotan Wilke Möhring

Franziska Weisz ermittelt nicht nur im "Tatort", die Schauspielerin macht auch Musik. Wotan Wilke Möhring war von einem Auftritt seiner Kollegin ganz angetan.
Franziska Weisz singt für Wotan Wilke Möhring

Altmaier will Zukunftstechnologie Wasserstoff vorantreiben

Experten sind sich einig: Die Wasserstofftechnologie bietet viele Chancen, birgt aber auch Riskiken. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will die Industrie rund um die Brennstoffzelle unterstützen.
Altmaier will Zukunftstechnologie Wasserstoff vorantreiben

Trump dreht Thunberg den Rücken zu

Die schwedische Klimaaktivistin ruft zum Schulstreik auf, der amerikanische Präsident schaut weg. So sieht eine Szene mit Wachsfiguren in Hamburg aus - fast wie im richtigen Leben.
Trump dreht Thunberg den Rücken zu

GfK: Konsumklima zieht nach Herbstflaute wieder an

Das Nürnberger Marktforschungsinstitut GfK prognostiziert für dieses Jahr einen Zuwachs der privaten Konsumausgaben. Die Konsumneigung soll im Februar ein Zwölf-Monats-Hoch erreichen.
GfK: Konsumklima zieht nach Herbstflaute wieder an

AKK: Noch keine Festlegung auf Art der Wahlrechtsreform

Der Bundestag platzt aus allen Nähten. 709 Abgeordnete sitzen mittlerweile im deutschen Parlament. Nun berät die CDU-Spitze über die festgefahrene Reform des Wahlrechts - doch das löst Unruhe bei der bayerischen Schwesterpartei aus.
AKK: Noch keine Festlegung auf Art der Wahlrechtsreform

Früherer SS-Wachmann: "Ich war nicht für die Meinung der SS"

Hamburg (dpa) - Ein ehemaliger SS-Wachmann des Konzentrationslagers Stutthof hat vor Gericht ausgesagt, dass er mit den Ideologien der Nationalsozialisten nichts habe anfangen können. "Die habe ich nie geteilt. Ich war nicht für die Meinung der SS", sagte der 93-Jährige vor dem Landgericht Hamburg.
Früherer SS-Wachmann: "Ich war nicht für die Meinung der SS"

Hamburger Grünen-Spitzenkandidatin für Grün-Rot

Grün-Rot statt Rot-Grün? Die Hamburger Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Fegebank sieht ihre Partei bereits als Gewinnerin der Bürgerschaftswahl im Februar. Das wäre das Aus für den Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher - denn der will nicht zum Juniorpartner degradiert werden.
Hamburger Grünen-Spitzenkandidatin für Grün-Rot