Doping-Razzia: Weltmeister Loginov von Polizei verhört

Biathlon-WM

Doping-Razzia: Weltmeister Loginov von Polizei verhört

Doping-Razzia: Weltmeister Loginov von Polizei verhört
Gewichtheber Spieß: Der schwere Kampf gegen Funktionäre
Gewichtheber Spieß: Der schwere Kampf gegen Funktionäre
Kugelstoßer Storl: Quarantäne ist «Alibi zum Betrügen»
Kugelstoßer Storl: Quarantäne ist «Alibi zum Betrügen»

Chefermittler Gräber: «Operation Aderlass» kein Einzelfall

München (dpa) - Der Münchner Oberstaatsanwalt Kai Gräber fordert für Doping ein höheres gesetzliches Strafmaß.
Chefermittler Gräber: «Operation Aderlass» kein Einzelfall

Schlag für Ajax: Ein Jahr Doping-Sperre für Torwart Onana

Amsterdam (dpa) - Vor dem Start der K.o.-Runde der Europa League hat die Europäische Fußball-Union Ajax Amsterdam einen Doppelschlag versetzt.
Schlag für Ajax: Ein Jahr Doping-Sperre für Torwart Onana

Doping-Arzt Mark S. kündigt nach Urteil Revision vor BGH an

München (dpa) - Der Erfurter Doping-Arzt Mark S. geht gegen das Urteil des Landgerichts München vor und wird Revision vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einlegen, teilte sein Anwalt Juri Goldstein der Deutschen Presse-Agentur mit.
Doping-Arzt Mark S. kündigt nach Urteil Revision vor BGH an

Doping-Prozess: Mark S. zu knapp fünf Jahren Haft verurteilt

Im ersten großen Doping-Strafprozess in Deutschland seit Einführung des Anti-Doping-Gesetzes ist der Arzt Mark S. zu einer empfindlichen Haftstrafe verurteilt worden. Auch seine Helfer wurden schuldig gesprochen. Der Sport feiert das Urteil als wegweisend.
Doping-Prozess: Mark S. zu knapp fünf Jahren Haft verurteilt

Vor Doping-Urteil: Hörmann und Co. hoffen auf Signalwirkung

Vier Monate lang wurde das Doping-System von Mark S. durchleuchtet. In dieser Woche fällt das Landgericht München ein Urteil gegen den Erfurter Arzt. Anti-Doping-Kämpfer hoffen auf ein hartes und abschreckendes Verdikt. Der Richterspruch dürfte wegweisend sein.
Vor Doping-Urteil: Hörmann und Co. hoffen auf Signalwirkung
Fünfeinhalb Jahre Haft für Mark S. gefordert
Nach 22 Tagen Beweisaufnahme sind in dem Doping-Verfahren gegen Mark S. die Plädoyers vorgetragen worden. Die Staatsanwaltschaft forderte für den Arzt eine Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren, auch wegen eines «Menschenversuchs». Die Verteidiger wollen Mark S. frei bekommen.
Fünfeinhalb Jahre Haft für Mark S. gefordert

Staatsfeind im Schatten: Stepanow hofft auf Asyl

Russland ist längst nicht mehr seine Heimat, aber vor dem langen Arm Moskaus hat er keine Angst: Mit seinen Doping-Enthüllungen hat Witali Stepanow 2014 einen Riesenskandal aufgedeckt. Der Whistleblower bereut nichts, er sagt: «Die Wahrheit ist an Licht gekommen.»
Staatsfeind im Schatten: Stepanow hofft auf Asyl

Beweisaufnahme im Verfahren gegen Mark S. abgeschlossen

München (dpa) - Im Dopingverfahren gegen den Arzt Mark S. und vier Mitangeklagte ist die Beweisaufnahme vor dem Landgericht München abgeschlossen.
Beweisaufnahme im Verfahren gegen Mark S. abgeschlossen

Olympia-Bann: Wutwelle nach Strafmilderung für Russland

Die Strafmilderung für Russland im Skandal um staatlich gestützten Sportbetrug entsetzt viele Athleten und Dopingjäger. Die Sportrichter öffnen reihenweise Schlupflöcher. Nun ringen IOC und Weltverbände mit den Folgen des Urteils.
Olympia-Bann: Wutwelle nach Strafmilderung für Russland

Strafe «verwässert»: Cas halbiert Olympia-Bann Russlands

Der Sportgerichtshof Cas hat die Olympia-Sperre Russlands wegen Manipulation von Doping-Daten von vier auf zwei Jahre verkürzt. Das Land bleibt dennoch von den Olympischen Spielen 2021 in Tokio und 2022 in Peking ausgeschlossen.
Strafe «verwässert»: Cas halbiert Olympia-Bann Russlands

Doping-Arzt Mark S. drohen bis zu fünfeinhalb Jahre Haft

Das Doping-Verfahren gegen den Arzt Mark S. ist festgefahren. Das erkennt die Richterin und berät mit den Anwälten. Die Kammer kommt zu einer Strafprognose für den Angeklagten, der sich auf Haft einstellen muss. Bei einem Mit-Angeklagten ist die Sache komplizierter.
Doping-Arzt Mark S. drohen bis zu fünfeinhalb Jahre Haft

Mediziner Mark S. gesteht: Dopingpräparat verwechselt

Mark S. war nach eigener Aussage eigentlich stets um die Gesundheit seiner gedopten Athleten besorgt. Das bestätigen die Sportler. Einmal aber ging etwas schief. Nun räumte der Arzt erstmals ein, was er bei der Behandlung einer Österreicherin 2017 vermasselt hatte.
Mediziner Mark S. gesteht: Dopingpräparat verwechselt

Zeuge: Mark S. sprach mit Komplizen über Doping von Kamelen

München (dpa) - Während der Doping-Tätigkeiten von Mark S. im Rad- und Wintersport ist nach Angaben eines Komplizen auch Blutdoping bei Tieren erörtert worden.
Zeuge: Mark S. sprach mit Komplizen über Doping von Kamelen

Doping-Prozess in Verlängerung: Dirk Q. erklärt sich

Einer der größten deutschen Doping-Prozesse wird sich noch bis in den Sommer 2021 erstrecken. In dem Verfahren um den Mediziner Mark S. lässt ein weiterer Angeklagter nun eine Erklärung verlesen. Eine frühere Kundin von Mark S. berichtet von Doping-Praktiken.
Doping-Prozess in Verlängerung: Dirk Q. erklärt sich