Schottisches Parlament stimmt gegen britisches Brexit-Gesetz

Theresa May weiter unter Druck

Schottisches Parlament stimmt gegen britisches Brexit-Gesetz

Schottisches Parlament stimmt gegen britisches Brexit-Gesetz
Britisches Oberhaus stimmt für Änderung des Brexit-Gesetzes
Britisches Oberhaus stimmt für Änderung des Brexit-Gesetzes
„Brexit ergibt keinen Sinn“ - Klopp überrascht mit ungewöhnlichem Vorschlag
„Brexit ergibt keinen Sinn“ - Klopp überrascht mit ungewöhnlichem Vorschlag

Brexit: Darum droht Theresa May jetzt eine Niederlage im Parlament 

Aufgrund einer Rebellion im Parlament könnte Theresa May noch am Mittwochnachmittag eine herbe Brexit-Niederlage einstecken müssen.
Brexit: Darum droht Theresa May jetzt eine Niederlage im Parlament 

London immer noch vor Berlin - trotz Brexit

Auch der Brexit konnte die Attraktivität der britischen Hauptstadt bisher nicht trüben.
London immer noch vor Berlin - trotz Brexit

Premierministerin May weiter ohne klare Position beim Thema Brexit

Theresa May vermeidet zum Brexit immer noch klare Positionen, hofft auf ein Nachgeben Brüssels - und das knapp ein Jahr vor dem Austritt Großbritanniens aus der EU.
Premierministerin May weiter ohne klare Position beim Thema Brexit

EU-Bürger in Großbritannien: England macht neue Vorschläge

Die Verhandlungen stocken, nun kommen neue Vorschläge aus London: Es geht um die Rechte von EU-Bürgern im United Kingdom, eine Kernforderung der EU bevor es weitergeht.
EU-Bürger in Großbritannien: England macht neue Vorschläge

Brexit-Konflikt in Großbritannien: Schottland und Wales wollen sich schützen

Schottland und Wales wollen sich mit Gesetzen vor dem Einfluss der britischen Regierung nach dem Brexit schützen.
Brexit-Konflikt in Großbritannien: Schottland und Wales wollen sich schützen
Theresa May schließt Zollunion mit der EU kategorisch aus
Die britische Premierministerin Theresa May schließt jede Art von Zollunion mit der Europäischen Union nach dem Brexit aus.
Theresa May schließt Zollunion mit der EU kategorisch aus

Kurios: Darum will Nigel Farage womöglich eine zweite Brexit-Abstimmung

Eigentlich hatte Ex-UKIP-Chef Nigel Farage mit dem Brexit-Votum sein politisches Ziel erreicht. Nun hat er offenbar ein neues gefasst: Eine zweite Brexit-Abstimmung.
Kurios: Darum will Nigel Farage womöglich eine zweite Brexit-Abstimmung

Britischer Schatzkanzler: EU soll Vorschläge für Brexit machen

Der britische Schatzkanzler Philip Hammond wünscht sich mehr Vorschläge aus Brüssel für die künftige Beziehung seines Landes mit der EU.
Britischer Schatzkanzler: EU soll Vorschläge für Brexit machen

Steuervorteile für Großkonzerne? EU untersucht britisches Vorhaben

Großbritannien ist auf dem Weg raus aus der Europäischen Union. Aber noch ist es nicht so weit und die Brüsseler Wettbewerbshüter wollen kein Auge zudrücken.
Steuervorteile für Großkonzerne? EU untersucht britisches Vorhaben

Brexit-Zwist: London und Brüssel ermahnen sich gegenseitig

Die Uhr tickt: Ende März 2019 endet die EU-Mitgliedschaft Großbritanniens. Aber bei den Verhandlungen über den Brexit herrscht Stillstand.
Brexit-Zwist: London und Brüssel ermahnen sich gegenseitig

Warum dieser britische Ex-Minister die Deutschen über den Klee lobt

Man reibt sich verwundert die Augen, wenn ein ehemaliger britischer Handelsminister via Buch eine Liebeserklärung an Deutschland richtet. Doch es scheint tatsächlich ernst gemeint.
Warum dieser britische Ex-Minister die Deutschen über den Klee lobt

So könnte sich der Brexit auf das EU-Parlament auswirken

Mit Blick auf den Brexit denkt das Europaparlament über eine vorläufige Reduzierung seiner Sitze nach. Die Pläne nehmen bereits konkrete Formen an. 
So könnte sich der Brexit auf das EU-Parlament auswirken

Brexit: Britisches Parlament billigt EU-Austrittsgesetz

Den ersten großen Test im Parlament zum Thema Brexit hat die Minderheitsregierung von Theresa May bestanden. Noch ist das EU-Austrittsgesetz aber nicht verabschiedet.
Brexit: Britisches Parlament billigt EU-Austrittsgesetz

Britische Regierung will EU beim Brexit 40 Milliarden Euro zahlen

Die britische Regierung will einem Bericht zufolge der EU anbieten, beim Brexit über 40 Milliarden Euro zu zahlen. Dafür verlangt sie im Gegenzug etwas. 
Britische Regierung will EU beim Brexit 40 Milliarden Euro zahlen