Vierter Sieg im fünften Spiel

SV Waldhof gewinnt ‚Heimspiel‘ in Walldorf

+
Die Waldhof-Buben jubeln nach dem 1:0 durch Marco Müller.

Walldorf – Zu Beginn der „Englischen Woche“ feiert der SV Waldhof im Spitzenspiel bei Astoria Walldorf einen 2:0-Auswärtssieg und setzt somit seine Erfolgsserie weiter fort.

„Wir müssen 90 Minuten voll konzentriert sein. Wir brauchen vor allem Ruhe, Ordnung und Geduld im Spiel“, hat Waldhof-Coach Kenan Kocak vor dem schweren Auswärtsspiel in Walldorf gefordert und seine Mannschaft hat die Vorgaben des 34-Jährigen bestens umgesetzt.

SV Waldhof gewinnt „Heimspiel“ in Walldorf

Intensives Spiel

Von Anfang entsteht zwischen den beiden Teams ein intensives Match, in dem der Spielfluss immer wieder durch Fouls unterbrochen wird. Die Waldhöfer sind mit dem Selbstvertrauen aus den letzten Wochen zunächst aber spielbestimmend und übernehmen angepeitscht von den vielen mitgereisten SVW-Fans die Initiative.

Die Spieler von Astoria Walldorf müssen sich im ausverkauften heimischen Stadion vor 2.000 Zuschauern wirklich wie bei einem Auswärtsspiel vorkommen – so imposant ist die Stimmung, die die zahlreichen Gäste-Fans erzeugen.

In der 26. Minute schaltet sich Rechtsverteidiger Marco Müller mit ins Offensivspiel ein und trifft aus rund 20 Metern zur verdienten Führung für den SV Waldhof. 

Burgio trifft im zweiten Anlauf

Im zweiten Durchgang erhöhen die Hausherren den Druck auf den SVW dann spürbar, doch das Abwehrbollwerk um Michael Fink und Torwart Markus Scholz hält dem Druck stand. Die Mannheimer können sich mit schnellen Gegenstößen immer wieder nach vorne befreien.

Die Partie wird nach wie vor hart geführt und Schiedsrichter Robert Kampka versäumt es oftmals mit einer konsequenteren Linie Ruhe ins Spiel zu bringen.

Giuseppe Burgio verpasst dann nach einem Konter in der 76. Minute die große Chance auf die Vorentscheidung. 15 Minuten später macht der Deutsch-Italiener es dann aber besser und trifft in der Nachspielzeit abgebrüht zum 2:0-Endstand für den Waldhof. 

Der 26-jährige Neuzugang erzielt damit schon seinen vierten Saisontreffer in der noch jungen Spielzeit.

Am Freitag kommt der FCK

Durch den vierten Sieg im fünften Spiel rangieren die Waldhöfer punktgleich mit dem 1. FC Saarbrücken zumindest vorerst auf dem ersten Tabellenplatz. Am Mittwoch, 26. August, können mit Hessen Kassel und dem SV Elversberg theoretisch noch zwei Mannschaft an der Kocak-Elf vorbeiziehen.

Bereits am Freitag (19:30 Uhr), 28. August, trifft der SV Waldhof im Carl-Benz-Stadion auf die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare