Heimspiel am Samstag

Waldhof gegen Neckarelz unter Zugzwang

+
Die Fans wollen gegen Neckarelz wieder einen Sieg bejubeln

Mannheim - Am Samstag spielt der SV Waldhof Mannheim im heimischen Carl-Benz-Stadion. Gegen die SpVgg Neckarelz wollen die Waldhof-Buben zurück in die Erfolgsspur. Die Vorschau.

Teuer verkauft, Spiel bestimmt, trotzdem verloren. Das ist die Bilanz der 0:1-Niederlage des SV Waldhof am vergangenen Wochenende bei den Offenbacher Kickers. 

Im Heimspiel am

Samstag

,

25. Oktober

, um

14 Uhr

gegen die SpVgg Neckarelz wollen die Waldhof-Buben wieder zurück in die Erfolgsspur.

In der Regionalliga Südwest rangiert der SV Waldhof nach der Derbyniederlage beim OFC derzeit auf Rang 14 und damit nur einen Platz vor der potentiellen Abstiegszone. Für Trainer Kenan Kocak spiegelt das Tableau aber nicht den momentanen Leistungsstand wider – auch weil der SVW zwei Spiele weniger auf dem Konto hat, als die Konkurrenz. 

Besonders nach dem Spiel gegen Offenbach: „Ich bin mit der gezeigten Leistung zufrieden und stolz auf die Jungs. Wir waren über fast 90 Minuten spielbestimmend. Dass wir so ein Spiel trotzdem verlieren, ist fast ein Skandal. Aber die junge Mannschaft muss und wird aus diesen Fehlern lernen“, so Kocak.

Ex-Waldhöfer im Carl-Benz-Stadion

Mit 19 Punkten belegt die SpVgg Neckarelz momentan den neunten Tabellenplatz. Mit einem Sieg im heimischen Carl-Benz-Stadion könnten die Waldhöfer an den Mosbachern vorbeiziehen. 

Keine leichte Aufgabe, schließlich hat Neckarelz mit bislang 26 erzielten Treffern gemeinsam mit Worms nicht nur die die beste Offensive der Liga. Auch der beste Torjäger spielt bei Neckarelz: Ex-Waldhöfer Sebastian Szimayer, der bislang zehn Treffer beisteuern konnte.

Zuversichtlich sollte die Waldhöfer allerdings die wacklige Defensive der SpVgg machen. 25 Gegentreffer kassierte das Team von Trainer Peter Hohen bislang - ligaweit der viertschlechteste Wert Zum Vergleich: Die Waldhof-Keeper Markus Krauss und Dennis Broll mussten bislang erst neuen Mal hinter sich greifen. 

Coach Kocak ist jedenfalls zuversichtlich, dass sein Team eine engagierte Partie abliefern wird und hofft, „dass sich die Jungs am Wochenende für den bisherigen Aufwand mit einem Dreier belohnen.

MANNHEIM24 drückt die Daumen!

Vorverkauf für Auswärtsspiel in Worms ab Freitag

Ab Freitag (24. Oktober) können sich Waldhof-Fans Karten für das kommende Auswärtsspiel bei Wormatia Worms (1. November, 14 Uhr) auf der SVW- Geschäftsstelle sichern. Zudem können Tickets vor der Partie gegen Neckarelz an Kasse 1 erworben werden. Der Preis für Stehplatzkarten beträgt 9 Euro (ermäßigt 7 Euro) (inkl. 1 Euro Vorverkaufsgebühr).

SV Waldhof Mannnheim/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare