Heimmisere hält an

Waldhof-Frust und Elfer-Ärger gegen Braunschweig: „Das muss man sehen!“

Ein nicht gegebener Elfmeter beim Spiel SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Braunschweig sorgt für Ärger.
+
Ein nicht gegebener Elfmeter beim Spiel SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Braunschweig sorgt für Ärger. 

Der SV Waldhof hat einen Sieg gegen Eintracht Braunschweig verpasst. Ein verwehrter Elfmeter von Schiedsrichter Manuel Gräfe sorgt nach Spielende für reichlich Frust:

  • SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Braunschweig endet 0:0 (0:0). 
  • Die Mannheimer warten seit nunmehr sechs Heimspielen auf einen Sieg.
  • Gegen Braunschweig sind die Blau-Schwarzen deutlich Überlegen. 
  • Nach der Partie herrscht aufgrund eines nicht gegebenen Elfmeters von Schiedsrichter Manuel Gräfe reichlich Frust.

Es ist die strittigste Szene in der Partie zwischen dem SV Waldhof Mannheim und Eintracht Braunschweig gewesen: In der Nachspielzeit steht Maurice Deville plötzlich frei vor Gäste-Keeper Jasmin Fejzic, umkurvt ihn - und wird zu Fall gebracht. Schiedsrichter Manuel Gräfe zeigt jedoch nicht auf den Punkt, lässt stattdessen weiterlaufen. 

Waldhof-Frust und Elfer-Ärger gegen Braunschweig 

Für Deville eine klare Fehlentscheidung: „Ich verstehe nicht, wie er da nicht pfeifen kann", ärgert sich der Offensivmann und schildert die Szene aus seiner Sicht: „Ich laufe rein, der Ball kommt, ich nehme ihn an, der Torwart kommt raus und foult mich. Mehr Elfmetersituation geht nicht, das ist ganz klar!"

Fotos vom Waldhof-Remis gegen Braunschweig

Auch Waldhof-Trainer Bernhard Trares kann Gräfes Entscheidung nicht verstehen: „Wir können es diesmal nicht akzeptieren, weil Deville einfach von den Beinen geholt wird. Das muss man natürlich sehen, so ein Ding musst du pfeifen", echauffiert sich der 54-Jährige. 

Den Sieg hätten die Mannheimer aufgrund der deutlichen Überlegenheit gegen den Tabellendritten mehr als verdient gehabt: „Es war ein unglaubliches Spiel von meiner Mannschaft", lobt Trares. Auch Kapitän Kevin Conrad ist vollauf zufrieden mit den Auftritt: „Ich glaube, das war eins unserer besten Saisonspiele." Am Ende steht dennoch das sechste sieglose Heimspiel in Folge zu Buche. 

Übrigens: Vor der Partie haben sich Fans beider Vereine getroffen, um gemeinsam zum Stadion zu laufen. Hier geht es zum Video.

Spielbericht: SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Braunschweig 

Der SV Waldhof Mannheim bleibt auch im sechsten Heimspiel in Folge ohne Sieg. Am Sonntag trennen sich die Blau-Schwarzen vor 10.452 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion trotz deutlicher Überlegenheit 0:0 von Eintracht Braunschweig. Im Vergleich zum Sieg in Münster gibt es zwei Änderungen in der Waldhof-Stratelf: Marcel Hofrath und Mounir Bouziane ersetzen Marco Schuster (gesperrt) und Kevin Koffi (Bank).

SV Waldhof gegen Eintracht Braunschweig: Christiansen verpasst Führung

Die Mannheimer finden nach anfänglichen Problemen besser ins Spiel und haben durch Bouziane (5.) und Diring (14.) erste kleinere Gelegenheiten. Nach knapp zehn Minuten wird es kurios: Bouziane sieht aufgrund einer Schwalbe Gelb. 

Ein Braunschweiger führt den Freistoß schnell aus und trifft aus der eigenen Hälfte ins Mannheimer Tor - jedoch hat Schiedsrichter Manuel Gräfe den Ball noch nicht frei gegeben, sodass der Treffer nicht zählt

Der nächste Schock-Moment für den SVW folgt in der 20. Minute: Dorian Diring verletzt sich offenbar schwer und muss vom Platz. Obwohl die Blau-Schwarzen damit ihren besten Offensivakteuren verlieren, kommen sie dennoch zur besten Chance vor der Pause – doch Max Christiansen (30.) vergibt, indem er die Kugel knapp am Tor vorbeischießt. 

SV Waldhof gegen Eintracht Braunschweig: Koffi-Drama in der Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel machen die Blau-Schwarzen sofort Druck, Braunschweig kann sich zeitweise nicht aus der eigenen Hälfte befreien und hat Glück, dass Bouziane (54.) eine Schussvorlage von Arianit Ferati aus kurzer Distanz nicht ins Tor drücken kann. 

Auch in der Folge sind die Mannheimer deutlich besser: In der Schlussphase wird ein Treffer des eingewechselten Kevin Koffi (75.) aufgrund eines Handspiels zurückgenommen. Letztlich bleibt es beim torlosen Remis, wodurch der SVW seit nunmehr sechs Heimspielen auf einen Sieg wartet. Am kommenden Samstag (14 Dezember/14 Uhr, live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) gastieren die Blau-Schwarzen beim FSV Zwickau. 

SV Waldhof Mannheim – Eintracht Braunschweig 0:0 (0:0)

Anstoß

Sonntag, 8. Dezember um 13 Uhr im Carl-Benz-Stadion

SV Waldhof Mannheim

Königsmann - Marx, Schultz, Conrad, Hofrath - Seegert, Christiansen, Diring (22. Ferati) - Deville, G. Korte (84. Gouaida), Bouziane (71. Koffi)

Eintracht Braunschweig

Fejzic - Kessel, Becker, Burmeister, Kijewski - Nehrig (70. Nkansah), Kobylanski (57. Otto), Wiebe - Bär, Proschwitz, Feigenspan (46. Goden)

Tore

Fehlanzeige

Schiedsrichter

Manuel Gräfe (Berlin)

Zuschauer

10.452

Aktualisieren

SV Waldhof Mannheim mit Remis gegen Eintracht Braunschweig - Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff!

90. Minute: Klasse Pass von Ferati auf Deville, der frei vor Braunschweig-Keeper Fejzic zum Fallen kommt - Gräfe lässt weiterspielen.

88. Minute: Die letzten Minuten laufen. Gelingt dem SVW noch der Lucky-Punch?

84. Minute: Letzter Wechsel bei den Gastgebern: Gouaida ist nun für Korte im Spiel. 

81. Minute: Braunschweig hat sich nun etwas gefangen.

75. Minute: Koffi trifft nach einem Ferati-Freistoß - allerdings nimmt Gräfe das Tor aufgrund eines Handspiels zurück. 

74. Minute: Marx zieht auf der rechten Seite nochmal an und prüft Fejzic, der zur Ecke klärt. 

71. Minute: Es wird laut im Carl-Benz-Stadion! Koffi kommt für Bouziane ins Spiel. 

70. Minute: Braunschweig wechselt ein letztes Mal: Nkansah ersetzt Nehring. 

66. Minute: Eine Waldhof-Führung wäre zum jetzigen Zeitpunkt durchaus verdient. 

63. Minute: Ein Freistoß von Ferati findet keinen Abnehmer. 

58. Minute: Zweiter Wechsel bei den Gästen: Otto ersetzt Kobylanski. 

54. Minute: Großchance für den SVW: Feratis Schuss wird zur Vorlage für Bouziane, der davon jedoch selbst überrascht ist und die Kugel aus kurzer Distanz nicht ins Tor drücken kann. 

50. Minute: Die Gäste können sich derzeit nicht aus der eigenen Hälfte befreien. 

47. Minute: Die Mannheimer machen sofort Druck: Bouziane scheitert aus kurzer Distanz an Fejzic.

46. Minute: Weiter gehts. Braunschweig hat einmal gewechselt: Goden ersetzt Feigenspan.

SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Braunschweig – So lief die 1. Halbzeit

Pause. Ein bislang guter Auftritt der Blau-Schwarzen: Braunschweig ist die spielbestimmendere Mannschaft, für Gefahr sorgen jedoch weitestgehend die Mannheimer: Diring (14.), der kurze Zeit später verletzt runter muss, und Christiansen (30.) vergeben die besten Möglichkeiten aus SVW-Sicht. Wir melden uns gleich zurück.

45. Minute: Eine Minute wird nachgespielt. 

41. Minute: Guter Einsatz von Marx gegen Feigenspan - Freistoß Mannheim. 

38. Minute: Ein Kopfball von Proschwitz geht übers Tor. 

34. Minute: Eine Flanke von Hofrath findet keinen Abnehmer. 

30. Minute: Die bislang größte Chance für die Blau-Schwarzen: Korte steckt durch auf Christiansen, dessen Schuss ganz knapp am linken Pfosten vorbeigeht. 

29. Minute: Die Partie stockt derzeit etwas. Auf beiden Seiten schleichen sich immer wieder Fehler ein. 

22. Minute: Für den Franzosen geht es nicht mehr weiter, ihn ersetzt Ferati. 

21. Minute: Diring hat sich verletzt und muss behandelt werden. 

19. Minute: Hofrath mit einem langen Ball auf Bouziane, der den Ball jedoch nicht richtig trifft.

16. Minute: Nach anfänglichen Problemen kommen die Blau-Schwarzen nun immer besser ins Spiel.

14. Minute: Deville setzt sich im Strafraum durch und sieht Diring, der die Kugel aber nicht voll trifft.

10. Minute: Kuriose Szene: Bouziane sieht wegen einer Schwalbe die Gelbe Karte, der anschließende Freistoß landet per Distanzschuss im SVW-Tor, allerdings ist die Partie noch unterbrochen gewesen.

8. Minute: Zwei Waldhof-Ecken bringen keine Gefahr ein. 

5. Minute: Gute Konterchance für die Mannheimer: Bouziane probiert es aus der Distanz, bekommt jedoch nicht genug Power hinter den Schuss.

3. Minute: Braunschweig gestaltet in den ersten Minuten das Spiel, Mannheim lauert.

1. Minute: Die Partie läuft. Die Mannheimer spielen im ersten Durchgang von links nach rechts. 

SV Waldhof Mannheim - Eintracht Braunschweig: Aufstellungen 

Im Vergleich zum Sieg in Münster gibt es zwei Änderungen in der Waldhof-Stratelf: Marcel Hofrath und Mounir Bouziane ersetzen Marco Schuster (gesperrt) und Kevin Koffi (Bank).

Aufstellung SV Waldhof Mannheim: Königsmann - Schultz, Conrad, Seegert - Marx, Hofrath - Christiansen, Diring - Deville, G. Korte, Bouziane

Aufstellung Eintracht Braunschweig: Fejzic - Kessel, Becker, Burmeister, Kijewski - Nehrig, Kobylanski, Wiebe - Bär, Proschwitz, Feigenspan

SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Braunschweig live im TV und Live-Stream 

Die Partie SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Braunschweig wird nicht im Free-TV zu sehen sein. Lediglich der kostenpflichtige Anbieter Magenta Sport wird das Spiel übertragen. Kunden von Magenta Sport können das Spiel online im Live-Stream verfolgen.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum Drittliga-Topspiel SV Waldhof Mannheim gegen Eintracht Braunschweig.  

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare