Unentschieden gegen Hansa 

Trares hadert mit Chancenwucher gegen Rostock: „Hatten unglaubliche Möglichkeiten“

+
Waldhof-Coach Bernhard Trares hat die Chancenverwertung gegen Rostock bemängelt.

Mannheim – Trotz zahlreicher Chancen in der ersten Halbzeit ist der SV Waldhof Mannheim nicht über ein Unentschieden gegen Hansa Rostock hinausgekommen. Die Stimmen zum Spiel: 

  • Der SV Waldhof Mannheim trennt sich mit einem Remis von Hansa Rostock
  • Vor allem in der ersten Halbzeit lassen die Blau-Schwarzen beste Gelegenheiten liegen.
  • Die Stimmen zum Spiel. 

Der SV Waldhof Mannheim und Hansa Rostock haben sich am Sonntagmittag (29. September) die Punkte geteilt. Dass aus dem 1:1-Unentschieden kein Sieg für die Blau-Schwarzen geworden ist, hat vor allem mit der mangelhaften Chancenverwertung der Gastgeber in der ersten Hälfte zu tun gehabt. 

„Wir haben uns fantastische Chancen herausgespielt und hatten unglaubliche Möglichkeiten. In der Phase musst du einfach führen", hadert Waldhof-Trainer Bernhard Trares mit den vergebenen Gelegenheiten. Die Besten vergibt Kevin Koffi (28.), dessen Kopfball aus kurzer Distanz an den Pfosten geht und Dorian Diring, der zunächst nach einem Freistoß (18.) - und wenig später per Fernschuss (28.) an Hansa-Keeper Markus Kolke scheitert. 

Auch interessant: Nach Verletzung von Kapitän Conrad – Durchatmen beim SV Waldhof Mannheim

Waldhof-Coach Bernhard Trares hadert mit Chancenwucher gegen Rostock

„Heute hatten wir in der ersten Halbzeit schon ein paar Dinger, die man reinmachen muss - alleine von mir zwei", geht Diring mit sich selbst ins Gericht. „Ich muss leider sagen, dass ich da noch einen Tick besser sein muss."  

Den Mannheimer Chancenwucher haben die Gäste kurz nach der Pause durch Pascal Breier (48.) eiskalt bestraft. „Da haben wir ein bisschen geschlafen", so Trares. Nach einer Stunde sorgt Max Christiansen (60.) letztlich für den 1:1-Endstand. 

Die mangelnde Effizienz bezeichnet Trares als „Prozess, den wir nun durchlaufen. Wir sind in einer anderen Liga, das ist es dann auch nicht ganz so einfach. Da muss man dann auf die nächste Stufe klettern um diese Möglichkeiten dann auch zu nutzen.“ 

Zwei Wochen nach der Partie verhängt der SV Waldhof Mannheim ein Choreo-Verbot für die Partie gegen Halle (live auf Magenta Sport) - aus diesem Grund.

mab 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare