„Absolut unprofessionell"

Waldhof-Ärger wegen auslaufender Verträge – Kientz kritisiert Conrad! 

+
Der Vertrag von SVW-Kapitän Kevin Conrad (v.) läuft im Sommer aus.

Mannheim - Nach der öffentlichen Kritik von Kevin Conrad zu den stockenden Vertragsgesprächen hat Jochen Kientz den Kapitän des SV Waldhof Mannheim für dessen Aussagen gerügt:

  • Beim SV Waldhof Mannheim laufen im Sommer zahlreiche Verträge aus.
  • Kapitän Kevin Conrad hat sich zu den stockenden Vertragsgesprächen geäußert.
  • Jochen Kientz kritisiert Conrad für dessen Aussagen.

Update vom 19. Februar: Die Führung des SV Waldhof Mannheim hat Kapitän Kevin Conrad für dessen Aussagen zu den stockenden Vertragsgesprächen kritisiert: „Es ist ein Unding und absolut unprofessionell diese Aussagen als Kapitän zu tätigen. Gerade als Kapitän und erfahrener Spieler muss sich Kevin über seine Aussagen und deren Wirkung in der Öffentlichkeit bewusst sein", so Jochen Kientz, Sportliche Leiter des SVW. 

SV Waldhof: Ärger wegen Aussagen zu auslaufenden Verträgen: Kientz kritisiert Conrad! 

Persönliche Interessen seien im Profisport zweitrangig. Kientz weiter: „Die Spieler wissen, dass Sie bei Problemen immer zu mir kommen können und wir seriös mit diesen umgehen. Wir sind uns aber auch beim SV Waldhof Mannheim einig, dass wir uns nicht über eine öffentliche Diskussion zu Entscheidungen treiben lassen werden."

Laut SVW-Geschäftsführer Markus Kompp habe Conrad nun zu verstehen gegeben, „dass er den Ablauf im Nachgang ebenso als falschen ansieht. Es sollten sich nun wieder alle auf die kommenden wichtigen Aufgaben konzentrieren.“

Waldhof-Ärger wegen stockenden Vertragsgesprächen – Conrad: „Ein Unding!“

Erstmeldung vom 18. Februar: Sportlich könnte es für den SV Waldhof Mannheim kaum besser laufen. Aktuell sind die Blau-Schwarzen nur zwei Punkte von einem Aufstiegsplatz entfernt. Dennoch herrscht Unruhe hinter den Kulissen: Grund sind die stockenden Vertragsgespräche mit den Spielern

SV Waldhof: Stockende Vertragsgespräche sorgen für Unmut bei Spielern

Am Saisonende laufen die Verträge von 16 (!) Profis aus - auch Schlüsselspieler, wie Valmir Sulejmani (Verbleib könnte sich per Klausel verlängern), Michael Schultz, Maurice Deville, Gianluca Korte und Kapitän Kevin Conrad würden - Stand jetzt - den Verein am Saisonende verlassen. Für Letzteren sind die bislang noch ausgebliebenen Gespräche ein „Unding. Es wird in der Kabine fast über nichts anderes geredet. Natürlich beschäftigt uns das", erklärt der 29-Jährige gegenüber der Rhein-Neckar Zeitung. 

Für Conrad, der gerne in Mannheim bleiben möchte, fehlt die Wertschätzung der SVW-Verantwortlichen um den sportlichen Leiter Jochen Kientz gegenüber den Spielern. „Wir sind nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde. Ich denke, dass viele gerne bleiben würden, aber es fehlt ihnen an Wertschätzung von Seiten des Vereins", so Conrad, dessen Berater sich bereits nach anderen Vereinen umsieht. 

SV Waldhof: Auch die Verträge von Kientz und Trares laufen aus

Zwar versichert Kientz, dass er mit den Spielern und ihren Beratern in Kontakt stehe. Gleichzeitig verweist er aber auch darauf, dass die Verhandlungen aus finanziellen Gründen holprig verlaufen. „Die Spieler, die schon länger hier sind, haben sehr gut dotierte Verträge. In dieser Form geht das nicht mehr. Wir wollen den Verein auf gesunde Füße stellen.“ Heißt: Leistungsträger, die zur Vertragsverlängerung bewegt werden sollen, müssen sich wohl auf weniger Gehalt einstellen

Pikant: Sowohl Kientz eigener Vertrag, als auch der von Trainer Bernhard Trares laufen ebenfalls im Sommer aus. 

Am kommenden Samstag (22. Februar/14 Uhr, live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) gastiert der SVW beim MSV Duisburg.

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare