Remis in Völklingen

SV Waldhof verpasst Sieg gegen Saarbrücken

+
Die Waldhöfer müssen sich mit einem Punkt beim 1. FC Saarbrücken begnügen. (Archivfoto)

Völklingen – Im traditionsreichen Duell gegen den 1. FC Saarbrücken ist der SV Waldhof dem Sieg zwar näher, doch am Ende muss sich die Kocak-Elf mit einem Punkt begnügen. 

Wie bereits am Dienstag gegen Bahlingen, reicht es für den Tabellenführer SV Waldhof auch gegen den 1. FC Saarbrücken ‚nur‘ zu einem Remis. Die Mannheimer sind im Jahr 2016 zwar weiter ungeschlagen, eine andere Erfolgsserie ist in Völklingen jedoch beendet worden.

Die Waldhöfer, bei denen Daniel di Gregorio, Kapitän Hanno Balitsch und Giuseppe Burgio in die Startelf zurückkehren, reißen das Spielgeschehen von Beginn an an sich und spielen im Hermann-Neuberger-Stadion selbstbewusst nach vorne. 

Eigentor beendet Zu-Null-Serie

Die ersten Chancen durch Ali Ibrahimaj (8.), Daniel di Gregorio (9.) und Hanno Balitsch (12.) bleiben aber ungenutzt. Von Saarbrücken ist über weite Strecken der ersten Hälfte nicht viel zu sehen.

Im Gegenzug fehlt dem SVW aus dem Spiel heraus aber auch oftmals die nötige Durchschlagskraft - bis zur 36. Minute! Ein eigentlich misslungener Schussversuch von Philipp Förster landet bei Giuseppe Burgio, der den Ball zum 1:0 für den Waldhof in die Maschen jagt

Kurz vor der Pause schenkt die Kocak-Elf die Führung aber leichtfertig her. Nach einer Hereingabe von Sven Sökler lenkt SVW-Verteidiger Jonas Strifler den Ball unglücklich ins eigene Tor. Es ist das erste Gegentor für den Spitzenreiter im Jahr 2016.

Mombongo bringt Schwung, aber kein Tor

Im zweiten Durchgang lässt das Niveau der Partie zwar etwas nach, doch gute Gelegenheiten gibt es auf beiden Seiten. SVW-Coach Kenan Kocak bringt mit Gianluca Korte und Freddy Mombongo für die Schlussphase zwei frische Offensivkräfte in die Partie. 

Der Kongolese bringt tatsächlich noch einmal ordentlich Schwung in die Mannheimer Offensive, doch auch er lässt letztlich gute Möglichkeiten auf den Siegtreffer liegen. Somit bleibt es auch nach 90 Minuten beim 1:1.

Wenn man das ganze Spiel betrachtet, wären drei Punkte für die Kocak-Elf durchaus drin gewesen, doch wie so oft in dieser Saison lässt die Chancenverwertung zu wünschen übrig. In der kommenden Woche (Samstag, 2. April) empfängt der SVW im Carl-Benz-Stadion Hessen Kassel.

Tore: 0:1 Burgio (36.), 1:1 Strifler (ET, 42.)

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare