1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Neues Trainer-Team der Türkei vor Debüt - Trio mit Waldhof-Vergangenheit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Mannheim - Die Türkei ist heute Abend in der WM-Qualifikation gefordert. Gegen Norwegen feiert ein Trio mit Waldhof-Vergangenheit sein Debüt:

An die Saison 2002/03 denkt man beim SV Waldhof Mannheim nur sehr ungern zurück. Am Ende der Spielzeit steigt der Traditionsverein als Tabellenletzter aus der 2. Bundesliga ab und verabschiedet sich in der Folge für 16 Jahre aus dem Profifußball. Im Herbst 2021 ergibt sich nun eine kuriose Konstellation. Stefan Kuntz, der damals in den letzten acht Saisonspielen beim SVW als Trainer in der Verantwortung stand, ist neuer Nationaltrainer der Türkei geworden.

Der 58-Jährige, der als Spieler seine beste Zeit beim 1. FC Kaiserslautern hatte, hat zuvor viele Jahre erfolgreich die deutsche U21-Nationalmannschaft betreut. In seinem Trainerteam setzt Kuntz auf zwei seiner damaligen Spieler. Zum einen auf Kenan Kocak. Der 40-Jährige fungiert gemeinsam mit Jan-Moritz Lichte als Co-Trainer.

NameKenan Kocak
Geboren5. Januar 1981 (Alter 40 Jahre)
GeburtsortKayseri, Türkei
Aktueller Trainer-JobCo-Trainer der türkischen Nationalmannschaft

Für mich beginnt ab sofort ein neuer Lebensabschnitt. Ich habe das Angebot, ein Teil der neuen Struktur in der türkischen Nationalmannschaft zu sein, dankend angenommen“, sagt Kocak über seine neue Aufgabe.

Neues Trainer-Team der Türkei feiert Debüt - Trio mit Waldhof-Vergangenheit

Unter Kuntz hat Kocak 2003 seine acht einzigen Zweitliga-Spiele für die Mannheimer bestritten. Von 2013 bis 2016 ist er als Trainer am Alsenweg tätig. Über die Stationen SV Sandhausen und Hannover 96 zieht es ihn nun zu Kuntz in die Türkei. Komplettiert wird das Trainerteam von Michael Rechner. Der heute 41-Jährige kam in der Abstiegssaison 2002/03 auf sieben Einsätze im Waldhof-Tor. Inzwischen arbeitet Rechner seit einigen Jahren sehr erfolgreich als Torwarttrainer von Bundesligist TSG Hoffenheim.

Kenan Kocak feiert sein Debüt als Co-Trainer der Türkei.
Kenan Kocak feiert sein Debüt als Co-Trainer der Türkei. © Axel Heimken/dpa

In dieser Funktion wird er künftig auch weiterhin tätig sein. „Es ist eine spannende Aufgabe und eine herausragende Erfahrung für mich. Ich freue mich extrem darauf, in diesem Trainerteam mitzuarbeiten und möchte mich auch bei der TSG Hoffenheim bedanken, dass sie mir diesen Schritt ermöglicht“, sagt der ehemalige Waldhöfer.

Türkei heute gegen Norwegen unter Druck: Klappt es noch mit der WM-Quali?

Am Freitag (8. Oktober) startet für das neue Trainerteam der Türkei die schwierige Mission, sich doch noch für die Fußball-WM 2022 in Katar zu qualifizieren. Um 20:45 Uhr geht es für die Türkei gegen Norwegen. Die Skandinavier haben bisher zwei Punkte mehr als die Türken gesammelt und sind hinter der Niederlande auf Platz zwei der Qualifikationsgruppe G. Bei der Aufholjagd helfen soll unter anderem auch Hakan Calhanoglu von Inter Mailand. Der gebürtige Mannheimer hat einst in seiner Jugend für den SV Waldhof gespielt. (nwo)

Auch interessant

Kommentare