1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Warum der SV Waldhof mit dem 1. FC Nürnberg noch eine Rechnung offen hat

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der SV Waldhof Mannheim trifft in der 2. Runde des DFB-Pokals auf den 1. FC Nürnberg. Zwischen beiden Teams gibt es eine brisante Vorgeschichte:

Der SV Waldhof Mannheim trifft Ende Oktober in der 2. DFB-Pokalrunde auf den 1. FC Nürnberg. Dies hat die Auslosung am Sonntag (4. September) ergeben. Das letzte Duell zwischen beiden Traditionsklubs hat es vor über 20 Jahren in der 2. Bundesliga gegeben: Im Februar 2001 haben die Franken durch den Treffer von Jacek Krzynowek einen knappen 1:0-Erfolg gefeiert.

SV Waldhof Mannheim trifft im DFB-Pokal auf den 1. FC Nürnberg

Die Waldhof-Fans werden sich äußerst ungern an diese Saison zurückerinnern. Am letzten Spieltag hat der SVW den Aufstieg in die Bundesliga denkbar unglücklich verpasst - und die Nürnberger haben dabei eine entscheidende Rolle eingenommen.

Während Waldhof mit einem 4:0-Sieg über Mainz 05 seine Hausaufgaben gemacht hat, hätten die bereits aufgestiegenen Nürnberger im Parallelspiel gegen St. Pauli nicht verlieren dürfen - was bei der 1:2-Niederlage durch einen späten Treffer von Deniz Barış jedoch eingetreten ist. Am Ende stieg Pauli auf und stürzte die Blau-Schwarzen ins Tal der Tränen.

Hanno Balitsch hebt trotz des 4:0-Sieges gegen Mainz 05 enttäuscht die Hände über den Kopf.
Hanno Balitsch hebt trotz des 4:0-Sieges gegen Mainz 05 enttäuscht die Hände über den Kopf. © Uli Deck/dpa

SV Waldhof hat mit Nürnberg noch eine Rechnung offen

Am 18. oder 19. Oktober kommt es nun also zum Wiedersehen, bei dem die Mannheimer ihre alte Rechnung mit Nürnberg begleichen wollen. Die Gesamtbilanz spricht übrigens für den FCN: Von 37 Spielen hat Nürnberg 19 gewonnen, elf Partien hat Waldhof für sich entschieden, bei sieben Unentschieden. (mab)

Auch interessant

Kommentare