1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof in Osnabrück unter Druck – Suche nach Höger-Ersatz läuft

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Der SV Waldhof Mannheim will am Samstag beim VfL Osnabrück endlich seinen ersten Auswärtssieg feiern. Die Ausgangslage ist alles andere als einfach:

Krise statt Aufschwung! Beim SV Waldhof Mannheim ist die Stimmung vor dem wegweisenden Monat Oktober im Keller. Nach den durchwachsenen Leistungen in der 3. Liga scheitert das Team von Trainer Christian Neidhart am Dienstag im badischen Pokal am FC-Astoria Walldorf. Auch mit zwei Tagen Abstand ist der Frust über die 1:2-Pleite gegen den Regionalligisten riesig.

SV Waldhof steht nach Pokal-Aus unter Druck

„Der gesamte Verein ist nach dem Pokalaus sehr enttäuscht. Mit so einem Spiel bringen wir uns immer wieder selbst in Drucksituationen. Es ist völlig normal, dass jetzt kritische Stimmen kommen – das müssen wir aushalten“, sagt Christian Neidhart auf der Pressekonferenz am Donnerstag (29. September).

„Es ist wichtig, dass wir jetzt als Mannschaft zusammenstehen.“ Als Hauptkritikpunkt hat der Waldhof-Trainer bei seiner Mannschaft die teilweise fehlende „Ordnung und Disziplin in den Positionen“ ausgemacht. „Da sind wir nicht so gefestigt, das ist unser größtes Problem“, führt Neidhart aus.

SV Waldhof will beim VfL Osnabrück Reaktion zeigen

Am Samstag (1. Oktober/14 Uhr) will Waldhof Wiedergutmachung betreiben. Beim VfL Osnabrück soll endlich der erste Auswärtssieg in dieser Saison eigefahren werden. Die Niedersachsen werden seit wenigen Wochen von Tobias Schweinsteiger, Bruder von Weltmeister Bastian Schweinsteiger, trainiert.

„Dort wird es zur Sache gehen“, erwartet Neidhart eine hitzige Stimmung an der Bremer Brücke. Für den 53-Jährigen wird es ein kleines „Heimspiel“. Schließlich war er als Spieler für den VfL aktiv und hat auch heute noch seinen Hauptwohnsitz in Osnabrück. „Ich will keine Geschenke verteilen“, hofft der SVW-Coach auf den langersehnten ersten Auswärtssieg in dieser Saison.

SV Waldhof muss lange auf Marco Höger verzichten – Adrien Lebeau fraglich

Offen ist, ob Adrien Lebeau dabei helfen kann. Der Franzose hat erneut mit muskulären Problemen zu kämpfen und musste das Training abbrechen. Verteidiger Gerrit Gohlke braucht für sein Comeback weiterhin Geduld. Jan-Christoph Bartels und Niklas Sommer sind nach ihren Erkältungen immerhin wieder im Training.

Lange ausfallen wird Mittelfeldmotor Marco Höger, der sich zu Beginn der Woche einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Die Mannheimer sind deshalb noch auf der Suche nach einem Ersatz. „Wir beschäftigen uns damit, ob es Sinn macht, einen Spieler zu holen“, betont Christian Neidhart.

SV Waldhof auf der Suche nach Höger-Ersatz

Klar ist: Dadurch, dass bis zum 1. Januar 2023 lediglich vereinslose Spieler verpflichtet werden dürfen, ist der Markt überschaubarer. „Es muss umsetzbar sein und es muss der Qualität von Marco Höger entsprechen – das ist schwer zu finden“, so der SVW-Coach weiter.

Unterstützt wird der SV Waldhof am Samstag von rund 300 Fans. Die Partie wird live von Magenta Sport, SWR und NDR übertragen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare