SVW in der Krise

Sommer: „Letzte Woche war eine Katastrophe“

+

Mannheim-Waldhof – Kann der SV Waldhof den Negativtrend der letzten Wochen stoppen? Am Samstag gastiert das Team von Coach Gerd Dais beim FSV Frankfurt. 

„Die letzte Woche war für uns eine mittlere Katastrophe“, resümiert Waldhof-Offensivspieler Jannik Sommer nach zuletzt drei Niederlagen in Serie. Klar, dass die Blau-Schwarzen am Samstag (2. September/14 Uhr) bei Drittliga-Absteiger FSV Frankfurt gehörig unter Druck stehen.

„Unser Blick geht nach vorne. Nachdem wir drei Spiele in Folge verloren haben, ist es jetzt an der Zeit, dass wir diese Negativspirale verlassen. Wir werden alles dransetzen, die drei Punkte aus Frankfurt mitzunehmen“, betont Waldhof-Coach Gerd Dais.

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“ und verpasse keine Nachricht über den SVW <<<

Auch die Hessen sind alles andere als gut in die Saison gekommen. Nach fünf Spielen steht der Drittliga-Absteiger, der mit Alban Sabah und Nico Seegert zwei ehemalige Waldhöfer im Kader hat, derzeit nur auf dem 13. Rang. 

Tiefpunkt der ersten Spieltage ist wohl ganz klar die 0:6-Klatsche bei Astoria Walldorf gewesen. „Unser Anspruch ist es, dort zu gewinnen. Wenn wir unsere Leistung nach dieser katastrophalen Woche wieder bringen, dann kann es nur einen Sieger geben und das sind wir“, gibt sich Dais kämpferisch.

Korte fehlt lange, Amin verzichtet auf Länderspiele

Bei der Mission Wiedergutmachung wird Raffael Korte nicht mitwirken können. Der Neuzugang hat sich am Mittwoch einen Kreuzband- und Meniskusriss zugezogen und fällt lange aus. „Das hat uns alle hart getroffen“, erklärt Dais, der gegen Frankfurt auch auf Maurice Deville (Länderspielpause) und den verletzten Dennis Rothenstein verzichten muss. 

Stürmer Patrick Mayer, der beim SVW einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hat, wird voraussichtlich erst in der kommenden Woche ins Training einsteigen. Wieder zur Verfügung stehen Marco Meyerhöfer, der seine Verletzungspause überstanden hat, und Mirko Schuster, der seine Rotsperre abgesessen hat. 

Zudem verzichtet Kapitän Hassan Amin auf die Länderspielreise mit der afghanischen Nationalmannschaft. „Wir haben darauf keinen Einfluss genommen, das war sein eigener Wunsch. Zumal er in den letzten Tagen gesundheitlich angeschlagen war“, so Dais abschließend.

>>> SVW will personell noch nachlegen

>>> Dirk Rittmüller verlässt den SVW

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare