Hebisch feiert Comeback

SVW patzt beim Schlusslicht und verliert Tabellenführung

+
Archiv

Nöttingen – Durch die Niederlage bei Absteiger FC Nöttingen verliert der SV Waldhof die Tabellenführung an die SV Elversberg. Nico Hebisch feiert trotzdem ein gelungenes Comeback.

Wie zu erwarten gibt es im Vergleich zum Heimsieg gegen Watzenborn einige Veränderungen in der Waldhof-Startelf. Gäng, Gärtner, Nennhuber, Kiefer und Rothenstein beginnen für Scholz (Grippe), Fink (Nasenbruch), Schultz, Tüting und Korte (Bank).

Die Partie im Panoramastadion startet aus SVW-Sicht mit zwei Schrecksekunden. Lukas Kiefer muss bereits kurz nach dem Anpfiff ausgewechselt werden. Der defensive Mittelfeldspieler hat sich bei einem Zusammenprall mit Theodor Bräuningeine eine Gehirnerschütterung zugezogen.

SVW harmlos

Zu allem Überfluss geht der Tabellenletzte dann auch noch in Führung. Eine Flanke von der linken Seite wird von Hecht-Zirpel weitergeleitet und Innenverteidiger Niklas Kolbe (6.) drückt das Leder letztlich über die Linie - 1:0 für Nöttingen!

Die nächste brenzlige Szene gibt es in der 17. Minute, als Christopher Gäng einen Schuss von Leutrim Neziraj nur abwehren kann. Im zweiten Versuch schießt der FCN-Angreifer den Ball knapp neben das Tor. Mit zunehmender Spieldauer werden die Waldhöfer besser, doch abgesehen von zwei gefährlichen Fernschüssen von Ali Ibrahimaj und Sebastian Gärtner können die Blau-Schwarzen in der Summe keine Akzente setzen.

Doppelschlag reicht nicht

Kurz nach dem Seitenwechsel können die Gastgeber sogar erhöhen. Leutrim Neziraj (51.) überrumpelt Linksverteidiger Mete Celik und trifft zum 2:0. Der zweite Gegentreffer wirkt wie ein Weckruf für die Mannheimer.

Denn nach einer Flanke von Jannik Sommer kann der eingewechselte Nico Hebisch (59.) verkürzen. Der Top-Torjäger des SVW hat zuletzt verletzungsbedingt fast vier Wochen pausieren müssen. Nur Sekunden später erzielt der ebenfalls eingewechselte Simon Tüting den 2:2-Ausgleich.

Der FCN meldet sich allerdings noch einmal zurück. Celik spielt den Ball nach einer Grätsche unglücklich zu Michael Schürg weiter, der das Geschenk dankend annimmt und den Absteiger wieder in Führung bringt. Waldhof kann in der Schlussphase nicht mehr antworten, sodass die drei Punkte in Nöttingen bleiben.

Die letzten Spieltage in der Regionalliga Südwest haben keine Auswirkungen mehr auf die Aufstiegsspiele zur 3. Liga. Seit Freitag stehen nämlich die Gegner des SV Waldhof und der SV Elversberg fest .

-----------------------------------------------------------------------------

In der kommenden Woche hat der SV Waldhof spielfrei. Am letzten Spieltag geht es dann zu Eintracht Trier (Samstag, 20. Mai/14 Uhr).

Mehr zum SVW:

>>> Aufstiegsspiele: Stimmen zur Auslosung

>>> SVW trifft in den Aufstiegsspielen auf Meppen

>>> Viele bekannte Gesichter im Team ‚Hanno & Friends‘

Übersicht

Aufstellung SV Waldhof: Gäng – M. Müller, Nennhuber, M. Seegert, Celik – Kiefer (2. Tüting), Gärtner, Sommer (65. Korte), Ibrahimaj - Koep, Rothenstein (46. Hebisch)

Tore: 1:0 Kolbe (6.), 2:0 Neziraj (51.), 2:1 Hebisch (59.), 2:2 Tüting (60.), 3:2 Schürg (80.)

Schiedsrichter: Timo Wlodarczak

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare