Benjamin Sachs

So tickt der neue Waldhof-Co-Trainer

+
Der neue Waldhof-Co-Trainer Benjamin Sachs vor dem Spiel gegen den SSV Ulm.

Mannheim – Nicht vielen Fans wird der Name Benjamin Sachs sofort ein Begriff gewesen sein. SVW-Trainer Michael Fink verrät nach dem Spiel gegen Ulm mehr über seinen neuen Co-Trainer.

Am Freitag (10. November) haben die Waldhöfer ihren neuen Co-Trainer Benjamin Sachs präsentiert

Ich bin dem Verein und Michael sehr dankbar, dass ich diese Chance bekomme. Ich freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben und eine tolle Zeit hier in Mannheim“, sagt Sachs, der zuletzt in verschiedenen Funktonen für Hessenligist RW Frankfurt tätig gewesen ist, in der Pressemitteilung des Vereins.

Fotos vom Waldhof-Heimsieg gegen Ulm

Schon einen Tag später hat der 36-Jährige Michael Fink in der Regionalliga Südwest assistiert. Nach dem 1:0-Sieg gegen den SSV Ulm verrät Fink, wie es zu der Zusammenarbeit gekommen ist. „Der Kontakt ist über meinen besten Freund zustande gekommen, unter dem er in der Oberliga Co-Trainer war“, sagt der Waldhof-Coach auf Nachfrage von MANNHEIM24.

22 Jahre Erfahrung als Trainer

Sachs, der einst bei Manchester City und Sporting Lissabon hospitiert hat und die A-Lizenz besitzt, wohnt zwar in Frankfurt, studiert jedoch in Mannheim. „Er hat die gleiche Philosophie vom Fußball wie ich. Es ist wichtig, dass wir jetzt jemanden haben, der mir unter die Arme greifen kann und mir auch noch ein paar Tipps geben kann“, freut sich Fink.

+++ Alle News zum SVW gibt es auf unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“

Mit 36 Jahren ist Sachs zwar eigentlich noch ein junger Trainer, doch unerfahren ist er keinesfalls. Bereits mit 14 hat der Frankfurter angefangen, Jugendmannschaften zu trainieren. 

„Er lebt den Fußball. Wir haben bereits in den letzten zwei Wochen täglich telefoniert und er hat auch schon Videoanalysen gemacht. Das zeigt, dass er ehrgeizig ist und dass er froh ist, so eine Chance bei einem Traditionsverein wie Waldhof Mannheim zu bekommen“, so Fink abschließend.

Mehr zum SVW:

>>> Korte muss pausieren

>>> Waldhof-Devise: Dranbleiben - egal wie

Kommentare