1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof: Über 12.000 Zuschauer gegen Würzburg zugelassen – 3G-Regel gilt weiterhin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Über 12.000 Zuschauer dürfen am Sonntag ins Carl-Benz-Stadion.
Über 12.000 Zuschauer dürfen am Sonntag ins Carl-Benz-Stadion. © Uwe Anspach/dpa

Mannheim - Für das Heimspiel des SV Waldhof gegen Würzburg ist eine Kapazität von über 12.000 Zuschauer unter Berücksichtigung der 3G-Regel zugelassen worden.

Update vom 14. August, 10 Uhr: Am Freitagabend hat der SV Waldhof Mannheim bekanntgegeben, dass für das kommende Heimspiel gegen Würzburg trotz anhaltender Inzidenz über 35 keine Verschärfung der Maßnahmen umgesetzt wird. Dies führt dazu, dass die Mannheimer am Sonntag vor 12.151 Fans unter Berücksichtigung der 3G-Regel spielen dürfen. Zuschauer müssen entweder vollständig geimpft, genesen, oder negativ getestet sein (ein negativer Schnelltest kann frühstens am Samstag um 17 Uhr gemacht werden). Somit gelten die gleichen Regeln wie bei den Heimspielen gegen Magdeburg und Frankfurt. MANNHEIM24 berichtet über SV Waldhof gegen Würzburger Kickers im Live-Ticker.

SV Waldhof: Regelung für Heimspiel gegen Würzburger Kickers fix

Update vom 11. August - 13:45 Uhr: Der SV Waldhof Mannheim hat mit der Stadt Mannheim eine Regelung für die Heimspiele im Carl-Benz-Stadion gefunden. Obwohl der Inzidenzwert bei über 35 liegt, dürfen bei der Partie am Sonntag gegen die Würzburger Kickers 12.151 Zuschauer ins Carl-Benz-Stadion. Dabei gilt folgende Bestimmung: 85 Prozent der Zuschauer müssen geimpft oder genesen sein und somit die 2G-Regel erfüllen. Fans, die bisher einmal geimpft worden sind bzw. noch nicht den vollständigen Impfschutz (14 Tage nach der zweiten Impfung) haben, benötigen einen negativen tagesaktuellen Testnachweis.

SV Waldhof Mannheim: 12.151 Zuschauer für Spiel gegen Würzburg zugelassen

Die verbleibenden 15 Prozent (ca. 1.800 Fans) der Kapazität sind für Personen, für die es aktuell keine Impfempfehlung gibt, insbesondere Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, aber auch Schwangere. Diese benötigen am Spieltag ebenfalls einen tagesaktuellen negativen Schnelltest.

Ursprünglich sollte diese Regelung bzw. dieses Modellprojekt bis zum 9. Spieltag gelten. Dabei war eingeschlossen, dass bei einer Inzidenz unter 35 eine 50-prozentige Auslastung unter Anwendung der 3G-Regel möglich sei. Doch inzwischen sind nun ohnehin neue Regeln beschlossen worden. Ab dem kommenden Montag (16. August) dürfen alle Menschen in Baden-Württemberg unabhängig von der Inzidenz wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen - vorausgesetzt, sie sind geimpft, genesen oder getestet.

SV Waldhof: Neue Regeln in Baden-Württemberg ab Montag (16. August)

Die Sieben-Tage-Inzidenz werde in der neuen Corona-Verordnung, die am 16. August in Kraft treten soll, nicht mehr als ordnungspolitisches Instrument auftauchen, teilt das Gesundheitsministerium am Mittwoch in Stuttgart mit.

Die Regierung sieht etwa vor, dass es bei kulturellen Veranstaltungen im Innenbereich sowie in Clubs und Diskotheken keine Personenobergrenze mehr geben soll, die Einrichtungen könnten unter Vollauslastung öffnen - sofern Besucher geimpft oder genesen seien oder in diesem Fall einen PCR-Test vorweisen könnten.

SV Waldhof Mannheim: Infos zum Heimspiel gegen Würzburger Kickers

Update vom 11. August: Die 7-Tage-Inzidenz in Mannheim ist laut RKI abermals gestiegen und beträgt inzwischen 37,3 (Stand: 11.8., 3:14 Uhr). Das anstehende Heimspiel des SV Waldhof Mannheim am Sonntag (15. August) gegen die Würzburger Kickers wäre bei einem Inzidenzwert von über 35 nur vor 500 Zuschauern möglich. Der SVW werde sich „umgehend in den Austausch mit den zuständigen Behörden“ begeben, heißt es in einer Vereinsmitteilung. Ziel sei es, „eine Lösung im Sinne des gesamten Vereins zu finden, die eine Kapazität von mehr als 500 Zuschauern erlaubt.

Inzidenz steigt: Waldhof-Heimspiel gegen Würzburg vor nur 500 Zuschauern?

Erstmeldung vom 10. August: Folgt nach der denkwürdigen Pokal-Party die große Zuschauer-Reduzierung beim SV Waldhof? Beim sensationellen 2:0-Erfolg der Mannheimer über Bundesligist Eintracht Frankfurt haben die über 12.000 zugelassenen Zuschauer für eine prächtige Stimmung gesorgt und das Carl-Benz-Stadion zeitweise in ein Tollhaus verwandelt. (Keine Waldhof-News mehr verpassen? Abonniere jetzt unseren kostenlosen Fan-Newsletter!)

Inzidenz in Mannheim steigt: Waldhof-Heimspiel gegen Würzburg vor nur 500 Zuschauern?

Am kommenden Sonntag (15. August/14 Uhr) bestreitet der SVW in der 3. Liga gegen die Würzburger Kickers bereits das nächste Heimspiel. Dann könnten die Blau-Schwarzen allerdings vor einer weitaus kleineren Kulisse auftreten, denn: Die Zahl der Corona-Infektionen in Mannheim steigt deutlich an: Laut Robert Koch-Institut (RKI) hat die Quadratestadt am Dienstag mit 34,4 die höchste 7-Tage-Inzidenz in ganz Baden-Württemberg.

Entscheidend wird sein, ob der Wert am heutigen Nachmittag über oder unter der kritischen Marke von 35 steht. „Wenn wir unter 35 sind, können wir auf jeden Fall vor 12.151 Zuschauern spielen, wenn nicht sieht es eher nach 500 aus. Wir schauen aber natürlich auch, ob es noch andere Möglichkeiten gibt“, erklärt SVW-Pressesprecher Yannik Barwig gegenüber MANNHEIM24. Zudem richtet sich der Blick auf den heutigen Corona-Gipfel, bei dem der Inzidenzwert womöglich abgeändert wird. (mab)

Auch interessant

Kommentare