1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof vor Rückrundenauftakt in Köln: Martinovic zurück, Christiansen fehlt weiterhin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

SV Waldhof Mannheim - Viktoria Köln
Dominik Martinovic wird gegen Viktoria Köln wieder dabei sein. © Yannick Rebholz/MANNHEIM24

Mannheim - Im vierten Auswärtsspiel nacheinander geht es für den SV Waldhof Mannheim am Samstag zu Viktoria Köln. So sieht die personelle Situation aus:

Drei Unentschieden und ein Sieg: So lautet die Bilanz des SV Waldhof Mannheim nach dem Jahreswechsel. Trotz der Englischen Wochen und der zahlreichen Ausfälle haben die Mannheimer in den vergangenen Partien eine stabilere Defensive an den Tag gelegt als in den Wochen vor Weihnachten. „Wir wollen natürlich immer attraktiven Fußball spielen, aber wir brauchen die Balance in der Defensive“, sagt Waldhof-Trainer Patrick Glöckner.

SV Waldhof Mannheim zu Gast bei Viktoria Köln - Martinovic vor Comeback

Am Samstag (23. Januar/14 Uhr, live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) bestreitet der SV Waldhof bei Viktoria Köln sein viertes Auswärtsspiel in Folge. „Das ist eine interessante Konstellation und mach nicht wenig Spaß. Ich bin gerne mit den Jungs zusammen“, erklärt Glöckner, der mit dem SVW an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren wird.

Marcel Costly steht nach seiner abgesessenen Sperre wieder zur Verfügung, Stürmer Dominik Martinovic, der beim 0:0 gegen Halle verletzt gefehlt hat, wird wohl ebenfalls wieder einsatzbereit sein. Max Christiansen wird erst am Dienstag gegen Dynamo Dresden in den Kader zurückkehren. Jesper Verlaat wird wohl wenige Tage später gegen Türkgücü München erstmals wieder auf der Bank sitzen.

SV Waldhof Mannheim zu Gast bei Viktoria Köln - Glöckner warnt

Die Partie in Köln ist zugleich der Start in die Rückrunde. Mit der ersten Saisonhälfte ist Patrick Glöckner nicht unzufrieden: „Wenn man die Gesamtkonstellation sieht, sind 24 Punkte in Ordnung.“ Viktoria Köln hat in den vergangenen zehn Spielen nur einen Sieg geholt und steht am Samstag besonders unter Druck. Glöckner warnt davor, die Rheinländer zu unterschätzen. „Ich erwarte eine Mannschaft, die eine Reaktion zeigen möchte. Wir müssen höllisch aufpassen“, so der SVW-Coach, der sich auch zu möglichen Transfers geäußert hat. (nwo)

Auch interessant

Kommentare