1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof vor richtungsweisender Partie in Lübeck – Schuster-Comeback rückt näher

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der SV Waldhof Mannheim peilt am Mittwoch beim VfB Lübeck den ersten Sieg im neuen Jahr an. Marco Schuster wird erstmals nach langer Verletzungspause ins Aufgebot zurückkehren:

Der Druck auf den SV Waldhof und Trainer Patrick Glöckner nimmt zu: Die Mannheimer haben lediglich zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Das Nachholspiel am Mittwoch (13. Januar/19 Uhr, live bei Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) beim VfB Lübeck, welches Ende November aufgrund mehrerer Corona-Fälle beim Aufsteiger abgesagt worden ist, kann dementsprechend als richtungsweisend betrachtet werden.

Wettbewerb3. Liga - 17. Spieltag
PartieVfB Lübeck – SV Waldhof Mannheim
Anstoß und UhrzeitMittwoch, 13. Januar um 19 Uhr
ÜbertragungMagenta Sport

SV Waldhof vor richtungsweisender Partie beim VfB Lübeck – Marco Schuster vor Comeback

Lübeck, aktuell Tabellen-18. und seit sechs Spielen sieglos, könnte bei einem Erfolg punktemäßig mit dem SVW gleichziehen. Aufgrund dessen stellt sich Glöckner auf einen „absoluten Fight“ ein. „Lübeck wird mit den Messern zwischen den Zähnen auf uns warten. Sie spielen auf einem Platz, der vielleicht nicht die besten spielerischen Mittel zulässt“, so der 44-Jährige.

Immerhin kann der Fußballlehrer auf die Dienste von Marco Schuster zurückgreifen. „Es sieht gut aus, er hat problemfrei trainiert“, bestätigt Glöckner, dass der Mittelfeldspieler nach sechsmonatiger Verletzungspause am Mittwoch erstmals wieder im Aufgebot stehen wird. Ob Schuster bereits von Beginn an ran darf, lässt Glöckner hingegen noch offen. (mab)

Auch interessant

Kommentare