1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Corona zwingt SV Waldhof in die Knie: Spiel gegen TSV 1860 München abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Das Spiel 1860 München gegen SV Waldhof ist abgesagt worden.
Das Spiel 1860 München gegen SV Waldhof ist abgesagt worden. © Matthias Balk/dpa

Mannheim - Der Corona-Ausbruch beim SV Waldhof Mannheim hat Folgen. Das Auswärtsspiel gegen den TSV 1860 München kann nicht wie geplant stattfinden. Alle Infos:

Update vom 15. Oktober - 12 Uhr: Nun ist es offiziell: Das Drittliga-Spiel TSV 1860 München gegen den SV Waldhof Mannheim ist abgesagt worden. Die für Samstag geplante Partie kann aufgrund mehrere Corona-Fälle beim SVW nicht wie geplant am Samstag stattfinden. Der Antrag des SV Waldhof auf Spielverlegung ist vom DFB angenommen worden.

SV Waldhof Mannheim: Absage - Spiel gegen TSV 1860 München findet nicht statt

Alle positiv getesteten Spieler und Mitarbeiter haben sich umgehend in häusliche Isolation begeben. „ Das zuständige Gesundheitsamt Mannheim hat eine dahingehende Anordnung in die Wege geleitet und der SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH zugesandt. Es ist somit nicht möglich, dass die 1. Mannschaft der SV Waldhof Mannheim Spielbetriebs GmbH die Auswärtsreise nach München antreten kann“, teilt der Drittligist mit.

SV Waldhof Mannheim: Spiel gegen TSV 1860 München abgesagt

Aufgrund der Quarantäne für die betroffenen Personen sowie weiterer Spieler, die nicht geimpft oder genesen sind und als enge Kontaktpersonen identifiziert worden sind, stehen dem SV Waldhof weniger aktuell weniger als 16 einsatzberechtigte Spieler zur Verfügung.

Das zuständige Gesundheitsamt hat eine Quarantäne für die betroffenen Personen sowie weitere Spieler, welche nicht geimpft oder genesen sind und als enge Kontaktpersonen identifiziert wurden, verhängt. Die Spieler, die vollständig immunisiert und negativ getestet sind, dürfen weiterhin am Trainingsbetrieb teilnehmen. Ein Nachholtermin für das Spiel in München steht noch nicht fest.

Update vom 15. Oktober - 10:30 Uhr: Die Fans des SV Waldhof Mannheim brauchen weiter Geduld. Noch immer steht nicht fest, ob das Auswärtsspiel am Samstag gegen den TSV 1860 München stattfinden kann. Aufgrund mehrere Corona-Ausbrüche hat Drittligist eine Verlegung der Partie beantragt. „Wir haben mehrere Corona-Ausbrüche gehabt. Wir haben bei drei verschiedenen Testungen jeweils positive Spieler gehabt. Dementsprechend sind wir der Meinung, dass das Spiel nicht stattfinden sollte“, teilt der Verein gegenüber der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Entscheidung liegt nun beim DFB.

SV Waldhof Mannheim: Spiel gegen TSV 1860 München vor der Absage?

Update vom 13. Oktober: Die Corona-Lage beim SV Waldhof Mannheim spitzt sich weiter zu. Das Team ist erst am Mittwoch wieder ins Training eingestiegen. Aufgrund der Corona-Quarantäne befinden sich wenige Tage vor dem Auswärtsspiel gegen den TSV 1860 München lediglich zehn Feldspieler und zwei Torhüter im Training.

SV Waldhof Mannheim: Nur 12 Spieler im Training - Spiel gegen 1860 München in Gefahr

An erster Stelle steht für uns nun die Gesundheit unserer Spieler und Mitarbeiter. Machen wir das Beste aus der Situation!“, schreibt der SVW auf Facebook. Ob die Partie am Samstag wie geplant stattfinden kann, ist unter diesen Umständen aktuell sehr fraglich. „Wir versuchen schon, den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Das gehört sich auch so. Bei der Anzahl der betroffenen Spieler ist es aber schon fraglich, ob gespielt werden kann“, sagt Waldhof-Sportchef Jochen Kientz dem Mannheimer Morgen. „Die Lage ist katastrophal“, fügt Kientz hinzu.

SV Waldhof Mannheim: Corona-Chaos in der Länderspielpause

Erstmeldung vom 8. Oktober: Nachdem bereits das Testspiel gegen den Karlsruher SC abgesagt werden musste, hat der SV Waldhof Mannheim nun bestätigt, dass rund um das Team Corona-Fälle aufgetreten sind. Das hat die routinemäßige Corona-Testung am Donnerstag (7. Oktober) ergeben. Darunter befinden sich laut Vereinsangaben Spieler und Personen aus dem Staff.

SV Waldhof Mannheim: Mehrere Corona-Fälle bestätigt

Alle betroffenen Personen haben sich umgehend in eine häusliche Isolation begeben. Die immunisierten Spieler können weiterhin am Trainingsbetrieb teilnehmen. Am Anfang der nächsten Woche wird bei weiteren PCR-Testungen in Absprache mit dem Gesundheitsamt über das weitere Vorgehen entschieden. Am Samstag (16. Oktober) müssen die Waldhöfer beim TSV 1860 München ran. (nwo/PM)

Auch interessant

Kommentare