1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof patzt erneut: So bitter endete das Spiel gegen Wehen Wiesbaden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Dennis Jastrzembski steht beim SV Waldhof gegen Wehen in der Startelf.
Dennis Jastrzembski steht beim SV Waldhof gegen Wehen in der Startelf. © Yannick Rebholz/MANNHEIM24

Mannheim - Der SV Waldhof Mannheim muss in der 3. Liga die nächste Niederlage wegstecken. So lief das Spiel gegen den Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden:

SV Waldhof Mannheim - SV Wehen Wiesbaden 0:1 (0:0)

SV Waldhof MannheimKönigsmann - Gottschling , Gohlke , M. Seegert , Hofrath (90. Verlaat)- Saghiri (80. Gouaida), Ma. Schuster , Costly , Christiansen , Jastrzembski - Martinovic (85. Jurcher)
SV Wehen WiesbadenBoss - Ajani , Mockenhaupt , Gürleyen , Kempe (88. Korte) - Medic , Chato , Lankford (68. Hollerbach), Nilsson - P. Tietz , Malone (46. Brumme)
Tor0:1 Nilsson (89.)
SchiedsrichterTobias Schultes (Betzigau)

SV Waldhof Mannheim verliert gegen SV Wehen Wiesbaden: Live-Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Der SV Waldhof verliert mit 0:1 gegen den SV Wehen Wiesbaden. Für den SVW ist es die zweite Niederlage in Folge. Nilsson (89.) erzielt kurz vor dem Ende das einzige Tor der Partie (Hier geht es zum Spielbericht).

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute: Verlaat kommt für Hofrath.

89. Minute: Tor für Wehen Wiesbaden! Nach einem Einwurf steht die SVW-Abwehr unsortiert, Nilsson nutzt dies eiskalt aus und trifft zum 0:1.

88. Minute: Jetzt darf der ehemalige Waldhöfer Korte doch noch ran. Der Offensivspieler kommt für Kempe.

87. Minute: Jurcher verschafft sich etwas Platz, sein Flachschuss ist aber kein Problem für Boss.

85. Minute: Für Martinovic kommt Jurcher.

85. Minute: Medic tritt den Freistoß direkt in die Mauer. Da war mehr drin.

83. Minute: Sehr gute Freistoßposition für Wiesbaden kurz vor dem Strafraum.

80. Minute: Erster Wechsel beim SVW: Saghiri geht runter, Gouaida ist neu dabei.

79. Minute: Wehen ist der Führung näher. Tietz trifft den Außenpfosten.

72. Minute: Glöckner verzichtet weiter auf einen Wechsel.

70. Minute: Waldhof jetzt mal wieder in der Vorwärtsbewegung - Können die Mannheimer hier jetzt mal wieder für mehr Gefahr sorgen?

68. Minute: Bei Wehen kommt Hollerbach für Lankford.

67. Minute: Gelb für Hofrath.

65. Minute: Das ist zu wenig, was die Mannheimer momentan zeigen.

62. Minute: Die Gelben Karten häufen sich: Auch Tietz wird verwarnt.

60. Minute: Von Waldhof ist nach dem Seitenwechsel noch nichts zu sehen.

58. Minute: Medic mit der ersten Gelben Karte der Gäste.

53. Minute: Schuster sieht Gelb.

51. Minute: Riesen-Chance für Wiesabden: Nach einem Freistoß zwingt Chato Königsmann zu einer Glanztat.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Wehen hat gewechselt: Für Malone kommt Brumme.

SV Waldhof Mannheim - SV Wehen Wiesbaden: So lief die 1. Halbzeit

Pause in Mannheim! Zwischen dem SV Waldhof und dem SV Wehen Wiesbaden steht es nach 45 Minuten 0:0. Die Mannheimer sind das etwas offensivere Team, Costly (1.) und der auffällige Jastrzembski (45.) haben die beiden besten Chancen auf die Führung liegen gelassen.

45. Minute: Gelbe Karte für Seegert.

45. Minute: Jastrzembski hat aus zentraler Position die große Chance auf die Führung, doch ein Wehen-Verteidiger rettet kurz vor der Linie.

44. Minute: Die Mannheimer erhöhen nochmal den Druck.

39. Minute: Waldhof kann mal kontern, Jastrzembski kann den Ball dann aber nicht in den Strafraum bringen - Eckball.

32. Minute: Das Geschehen spielt sich überwiegend im Mittelfeld ab. Weiter 0:0.

27. Minute: Wiesbaden wird in den letzten Minuten offensiver, wirklich gefährlich sind die Angriffe der Hessen bisher aber noch nicht.

20. Minute: Beim SVW geht bisher fast alles über Jastrzembski, der über die linke Seite ordentlich Dampf macht.

16. Minute: Auch diese Ecke von Jastrzembski kommt gut: Boss kann den folgenden Kopfball von Seegert parieren.

15. Minute: Wieder kommt Costly über die rechte Seite zum Abschluss, Boss lenkt den Ball zur Ecke.

10. Minute: Eine Ecke von Jastrzembski landet bei Costly, dessen Kopfball von einem Wiesbadener geklärt wird.

7. Minute: Kopfballchance für Malone, Königsmann hat aufgepasst und fängt den Ball ohne Probleme.

1. Minute: Nach 22 Sekunden die erste Chance. Martinovic schnappt sich die Kugel, leitet zu Jastrzembski weiter, der das Auge für Costly hat. Der Flachschuss des Flügelspielers wird aber von Wehen-Keeper Boss abgewehrt.

1. Minute: Die Partie in Mannheim läuft! Waldhof hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von rechts nach links.

SV Waldhof Mannheim gegen SV Wehen Wiesbaden im Live-Ticker: Das sind die Aufstellungen

Update - 13:22 Uhr: Die Aufstellungen für das Waldhof-Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden sind da! Waldhof-Trainer Glöckner nimmt nach dem Derby zwei Veränderungen vor. Jastrzembski und Christiansen starten für Gouaida und Garcia. Bei Wehen Wiesbaden sitzt der ehemalige Waldhöfer Gianluca Korte übrigens zunächst nur auf der Bank.

SV Waldhof Mannheim gegen SV Wehen Wiesbaden im Live-Ticker: Diese Spieler fallen aus

Update vom 13. Februar - 11:30 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du heute alles zur Drittliga-Partie SV Waldhof Mannheim gegen SV Wehen Wiesbaden, die um 14 Uhr im Carl-Benz-Stadion angepfiffen wird. Die Mannheimer wollen nach der enttäuschenden Vorstellung im Derby gegen den FCK eine Reaktion zeigen. „Ich glaube nicht, dass wir überfordert waren, sondern eher, dass wir zu viel wollten. Es tut uns leid, dass wir das Derby verloren haben. Jetzt geht es aber darum, das Ding abzuhaken. Da müssen wir zusammen durch“, sagt Waldhof-Trainer Patrick Glöckner am Freitag.

Beim SV Waldhof fehlen weiterhin Anton Donkor und Arianit Ferati. Joseph Boyamba und Onur Ünlücifci sind in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen. Schiedsrichter der Partie ist Tobias Schultes aus Betzigau. Übertragen wird das Waldhof-Heimspiel ausschließlich von Magenta Sport.

SV Waldhof Mannheim gegen SV Wehen Wiesbaden im Live-Ticker: Infos zur Partie

Vorbericht vom 12. Februar: Eine Woche nach der Derby-Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern will der SV Waldhof Mannheim Wiedergutmachung betreiben. Die Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner empfängt am Samstag (13. Februar/14 Uhr) den Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden.

Aufgrund der Wetterlage ist die Austragung der Partie lange Zeit fraglich gewesen ist, nun wird das Waldhof-Heimspiel jedoch voraussichtlich wie geplant durchgeführt werden. An das Hinspiel haben die Mannheimer gute Erinnerungen. Der 1:0-Erfolg in Wiesbaden ist im Oktober der erste Saisonsieg des SVW gewesen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare